Folgende Aktionen werden von mir unterstützt:

01.10.2018: Leider gibts immer noch keine News von der WEICHE 7" - dafür ist die VIDRO LP mittlerweile gemastert und gerade wird noch am Artwork gebastelt. Die Platte sollte dann auch in den nächsten Wochen ins Presswerk. Danach folgt dann die Is Dodelijk / Gram - Split 7" und die Debüt 7" von Grey Walls. Weitere Infos zu den anstehenden Releases dann bei den nächsten Updates ...

Das Mailorder-Update ist diesmal etwas kleiner ausgefallen als in den letzten Monaten, trotzdem gibts immer noch viele neue Platten und Fanzines im Distro. Neu dabei bzw. endlich wieder erhältlich sind ab sofort: Abriss - Dachlattenkult LP, Arse - Primitive species LP, Atmen, Weiter ... - Leichtigkeit des Scheins LP, Bierdosenfreunde - s/t LP, Coneheads, The - L.P.1. LP, Dark Web - Clone Age LP, Disrupters, The - Open Wounds: 1980-2011 LP, Hard Skin - We're the fucking Business: Singles 1975-1977 LP, Hester - Succus LP, Huffduff - HF/DF LP, Infinite Void - Endless waves LP, Lavender Hex - s/t LP, Maniacs - So Far ... So Loud LP, Mob, The - Let the tribe increase LP, Mülltüte - s/t LP, Orang Orang - s/t LP, RVIVR - Dirty water EP 12", RVIVR - s/t LP, RVIVR - The beauty between LP, Shapes, The - More songs for sensible people LP, Shitty Life - Switch off your head LP, Spitting Nails - Underwhelming goodness LP, Strul – Lennart och asen LP, Von Gam - 1genpunk LP, Zounds - The curse of Zounds LP, Attentat - Born to be malaj 7", Bierdosenfreunde / Überdosis - Split 7", Devil Master - Inhabit the corpse 7", Devil Master - s/t 7", Hard Skin - If the kids are united 7", Hard Skin - Not messing around / Factory 7", Mülltüte - s/t 7", Patti - Bad back EP 7", Punk Ekman - Kosto 7", Trauma 84 - Pachut silenosti 7", Kassierer, Die - Tauben vergiften 10", Pissshit - Direkt aus Ludwigsburg 10" und zum Lesen: Alleiner Threat #6 - Utopie/Dystopie, Maximum Rock'n'Roll #425 - October 2018, Trust #192 - Oktober / November 2018 und Flex! Discography of Japanese Punk, Hardcore, Mod, No Wave: 1975-1986 Buch. Und hier gehts zum Mailorder ...
 
Und dann gibts da natürlich auch noch ein Update der Termine. An dieser Stelle auch direkt mal wieder der Hinweis auf 3 anstehende Konzert im JUZ Mannheim. Los gehts diese Woche Freitag, 5. Oktober, mit SHITTY LIFE + BLADES, weiter gehts am Mittwoch den 10. Oktober mit SWEATSHOP BOYS + ZIK ZAK und dann am Mittwoch den 31. Oktober LA VASE + HONEYMOON + BRONCO LIBRE.
 
Und hier die News der letzten Woche(n) im Überblick:
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Neu auf La Vida Es Un Mus:
 
MUS183 SIAL - Binasa 7"
Following up on their fantastic 7-track 12" from last year, Singapore's
SIAL is back with Binasa, a new 6-track 7" with a Malay title that
translates to 'Perish'. Binasa sees the band pushing their cacophony
of urgent and raw hardcore punk to the red. It takes cues from the
likes of COMES, CONFUSE or LEBENDEN TOTEN but makes sure their
ferocious sound and message doesn't get lost in the noise. Their
new release is a feast of ripping buzzsaw guitar, ferocious drumming
and a vocalist spitting hate towards a racist, classist society that
doesn't protect the interests of the marginalised.
Recording this time around was done in their own collective studio
space, Project 416 with Mastering done by Will Killingsworth and cover
artwork by their drummer Izzad.
There is a limited press on purple vinyl limited to 100 copies.
STREAM HERE:
https://lavidaesunmus.bandcamp.com/album/binasa
 
MUS182 ULTRA - Alta Montaña LP
Barcelona's ULTRA finally found time to record their LP in between
forced exiles, mountain retreats and relentless touring. Leaving
behind a whole lotto touring and two EPs filled to the rim with short
burst of hardcore punk energy, they managed to stay still long enough
to compose and record their debut LP. This time around you can see
they have had space, maybe even mental space, to put together an
extremely well balanced and produced record. The wild riffing is still
there so is the seamless rhythm section backing one of the most energetic
voices in current hardcore punk. Perhaps the most noticeable changes are
the delay vocals and the electronic segments and intros joining the 11
tracks together. Don't worry, ULTRA is still an anti-authoritarian riff
powerhouse but this time they are proving that you can keep one foot
firmly pressed in the political hardcore scene while breaking free of
music expectations.
Released to coincide with ULTRA's first Japanese/Seoul tour, Alta
Montaña comes housed in a 350 gsm board sleeve, designed by the band
using location pictures by bass player David G. and singer Ian. Laid
out by grumpy extraordinary Daniel Frutos who doubled as studio engineer
during the recording at La Cova Studio in Barcelona. Finally, it was
mastered by Brad Boatright at Audiosiege.
STREAM HERE:
https://lavidaesunmus.bandcamp.com/album/alta-monta-a-lp
 
MUS180 CONSTANT MONGREL - Living In Excellence LP
Formed in 2009 Constant Mongrel begun as a two piece (Tom Ridgewell
and Hugh Young) creating immediate and at times improvised songs in
an old dishevelled laundry in inner city Melbourne. Inspired by the
more flamboyant side of protopunk such as Electric Eels and Chrome,
over the next few years the band added members Amy Hill (bass) and
Andrew Murray (guitar) building upon their intense sound and developing
a unique humour. Consisting of members from Terry, Woollen Kits, Nun
and Taco Leg, Constant Mongrel has several previous releases on RIP
Society Records and Siltbreeze Records.
After three years since their last release Constant Mongrel have
developed a diverse collection of songs gradually over time. Recorded in
the summer of 2017 in a studio, produced by Tom Hardisty and Mastered by
Mikey Young, "Living In Excellence" brings a more formed sound and
aesthetic with striking riffs and catchy rolling bass over an often
unhinged, vibrant rhythm section. Added for this on particular tracks is
a fried, effected saxophone with warm synths and analogue sounds added
to enhance the LP's thoughtful textures.
The new record has a sharper British Post Punk expression reminiscent
of the usual suspects in Wire, Blitz, The Mob, Siekiera and The Fall,
while also exploring elements found outside of the genre from Les Rallizes
Dénudés to Youth Crew Hardcore to Country music and beyond, there's
greater depth and sensibility found amongst the angst.
James Vinciguerra (of Total Control fame) designed the cover which is a
perfect depiction of this modern day punk record with its sharpness,
colour and feeling of slight discomfort.
The bands lyrics and themes vary in subject matter. Songs of certain
romance, the monotonousness of self-loathing, the joy of a riot, atrocity
of western religion, an abundance of a fresh modern fascism, white-middle-
class-self-entitled guilt and the beauty in misinterpretation. But behind
every idea the tongue remains continually in cheek as the bands humor
seeps through and prevails in its sound.
The truth is that none of us are truly Living In Excellence and this
false mantra is prominent throughout a record that is over flowing with
character, bleak satire and grunt.
"Living In Excellence" is available on LP and digitally through La
Vida Es Un Mus in Europe and Anti Fade in Australia.
There is a limited green vinyl version available for direct mailorder.
STREAM HERE:
https://lavidaesunmus.bandcamp.com/album/living-in-excellence
 
MUS177 SUBDUED - 4 Track E.P. 7"
Shaking you in and out of misery, Subdued is back. The hardened second
release by London's Subdued throttles gasps of brickwall torture in and
amongst the poison flora of spoken word which will legitimately make a
mother cry. It nods to the impassable corners of Celtic Frost and the
broken necks of enthusiastic Amebix fans, all with a listless stare into
the white void of repetitive oblivion.
The record comes in a wraparound sleeve with collaborative art between
drummer Nicky Rat and singer Jack Sabbath.
STREAM HERE:
https://lavidaesunmus.bandcamp.com/album/4-track-ep
 
MUS176 RAT CAGE - Blood on Your Boots 7"
 The Ratman is back with yet another dose of first-calibre hardcore.
Taking cues from the golden age of International hardcore punk circa
83 and with eyes fixed on the late TOTALITÄR, this madman manages to
write and record four new anthems, which follow the trail of destruction
left by his first EP last year. Do not expect many changes, there is the
same fixation with HEADCLEANERS, DISARM and Swedish Käng. The same
political content than their previous output, a fresh and sharp look
at contemporary world affairs somehow missed in current punk.
Blood on Your Boots was written and performed by Bryan Suddaby, and
recorded and mixed by J. Fidler. Like previous releases it comes
housed in a pocket sleeve designed by Mylo "Mangel" Oxlo and includes
a lyric insert.
There is a 100 press in orange vinyl for direct mailorder.
STREAM HERE:
https://lavidaesunmus.bandcamp.com/album/blood-on-your-boots-ep
 
http://www.lavidaesunmus.com/
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Neu auf Static Shock Records:
 
SSR059: GELD - SOFT POWER 7"
"A nasty follow up EP to the Perfect Texture LP released earlier this
year finds GELD in a more irascible and unhinged state. Soft Power
expands on the band's vision of a freer form of D-Beat with noisier
sounds, tighter dimensions, wilder visions and subtler experimentation
with carefully placed nuances. Don't be tricked into thinking this is
some sort of hippy dippy jamband bullshit though, every second of this
is cruelly calculated and executed with the utmost care. Damn."
The EP comes house in a reverse board sleeve with hellish artwork from
Sam McKenzie. Black vinyl limited to 300 copies.
LISTEN HERE: https://staticshockrecords.bandcamp.com/album/soft-power
 
SSR060: GELD - PERFECT TEXTURE LP
Swirling psychedelic D-Beat madness from Melbourne, Australia with
members of KRÖMOSOM and POWER. Acidic fuzz guitars and wild distorted
vocals snarling out 11 songs about suffering, vulnerability, paranoia
and banality are what make up the perfect texture of living in today's
doomed world. "Perfect Texture" offers about as much comfort as a swarm
of angry bees whose nest has just been kicked.  
400 copies on purple vinyl, with a huge full colour poster and lyric
sheet housed in a 350gsm glossy sleeve.
LISTEN HERE: https://staticshockrecords.bandcamp.com/album/perfect-texture
 
SSR057: MUSIC CITY - PRETTY FEELINGS 7"
Conor Lumsden from THE NUMBER ONES is MUSIC CITY and the boy proves how
talented he is, playing every instrument on this record. 1979 was a
magical year in music terms and his debut sounds like a gem from that
era. It's a single that will be re-discovered in 40 years time and
people will ask how this wasn't loved by more people.
A-Side 'Pretty Feelings' is a slow power pop chugger with gorgeous
harmonies and 'Damn The Torpedos' esque moments. The flip 'Do I?' is
more uptempo with jangling clean guitars that is part power pop, part
Green on Red and part Stars of Heaven." (Sean Forbes)
The  7" single comes housed in a nice flimsy picture sleeve with
pantone finish. Limited to 400 copies.
LISTEN HERE: https://staticshockrecords.bandcamp.com/album/pretty-feelings
 
http://staticshockrecords.blogspot.com
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Neu auf Drunken Sailor Records:
 
Vanilla Poppers - I Like Your Band 7" EP
C.H.E.W. - Feeding Frenzy LP
 
http://www.drunkensailorrecords.co.uk
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Neu auf Spastic Fantastic Records:
 
ABRISS - DACHLATTENKULT LP | SFR-84
Preorder! Kommt am 21.09.2018 Energiegeladener Hardcore-Punk aus allen
vier Himmelsrichtungen – Hammerhead, Bombenalarm, Vorkriegsjugend und
Descendents. ABRISS aus den nördlichen Problemvierteln der westlichen
Problemstadt Dortmund und der stets ausladenden Yuppiezentrale Münster
flennen jedoch in geschmeidigem Gegensatz zu anderen Genre-Größen nicht
ihre Taschentücher voll oder trumpfen mit platter Systemkritik auf.
Lieber rotzen die Oldschoolpunks Songs über den koffeingetränkten
Abschluss mit allem allzu Weltlichen und verteilen dabei reihenweise
Abmahnungen an uniformierte Schnauzbartprolls mit hochgepitchten
Testospiegeln und andere niederträchtige Subjekte. Alles hymnisch,
nonchalant und sarkastisch. Textlich versiert, inhaltlich auf den
Punkt, authentisch und herzerwärmend derbe. Auch bezüglich der kompletten
Herangehensweise unterscheiden sich ABRISS positiv von anderen
Knüppelbands. Hier spielen nicht irgendwelche Metalfreaks Metal, sondern
altgediente Szenehasen huldigen den verschiedensten Einflüssen von
Deutschpunk über HC bis hin zu melodischeren Gefilden. Regalmeterweise
schimmern bei ABRISS ihre Plattensammlungen durch. Eine Scheibe für
Liebhaber*innen origineller, krawalliger und gut produzierter Musik
mit Herz und Attitüde. Abriss sind das neue Hardcore(-dreh-)kreuz des
Südens, Nordens, Ostens und Westens! "Dachlattenkult" erscheint als Co-
Produktion von Twisted Chords und Spastic Fantastic auf Vinyl im 350g
Cover mit Inlay und Downloadcode und in diversen limitierten
Vinylformaten.
 
SHITTY LIFE - SWITCH OFF YOUR HEAD LP | SFR-85
Preorder! Kommt am 21.09.2018 Die langersehnte erste Full-Length der
italienischen Garage-Punk-Granaten von SHITTY LIFE. Hektischer leicht
KDB-angehauchter Zappelpunk mit ordentlicher 70s Kante und dem ultimativen
Gespür für geniale Hooks. SHITTY LIFE haben sich innerhalb weniger Jahre
in die Sperrspitze eben jener Bands katapultiert, die sie als Soundpaten
bewunderten: REGULATIONS, DEAN DIRG, BRUTAL KNIGHTS, SOCIAL CIRCLE,
SHITTY LIFE. In Sachen knapper, energiegeladener Rotzhymnen macht es
ihnen derzeit vermutlich ohnehin niemand so leicht nach. Nach einigen
Singles wird es auf "Switch Off Your Head" noch eine Spur treibender ohne
den Fuß vom Gaspedal zu nehmen oder gar die Spur zu wechseln. 12 Songs -
Party Hard!
 
http://www.spasticfantastic.de
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Wir dokumentieren eine Presseerklärung der Aktivist*innen des
Jugenzentrums Potse & Drugstore.
 
Am 16.09 um kurz nach 3 Uhr morgens hat die 13. Einsatzhundertschaft der
Berliner Polizei die Jugendzentren Potse & Drugstore brutal gestürmt.
Durch diesen Einsatz wurden einige der Mitarbeiter*innen und Jugendliche
verletzt.
 
Zuvor trafen bei den Kollektiven der beiden Jugendzentren mehrere
Lärmbeschwerden ein, auf Grund des jährlichen Geburtstagsfestivals zum
46. Geburtstag.
 
Diese Lärmbeschwerden wurden durch die Berliner Polizei an uns getragen,
indem die Polizei mehrfach vorgefahren ist und auch Ansprechpersonen
telefonisch kontaktiert hat. Diese Beschwerden & Anzeigen wurden durch
rent24 aufgegeben (CoWorking Spaces und "temporäres" Wohnen, kürzlich
eingezogen). Es wurde sich mit der Polizei darauf geeinigt, die
Lautstärke zu reduzieren und auch den Bass/Subwoofer auszuschalten.
Dies wurde telefonisch vereinbart und auch eingehalten. Es gab eine
Zusage des Polizeibeamten, dass das Anliegen damit geklärt wäre.
 
Um kurz nach 3 sind 6 Mannschaftswagen der 13. Einsatzhundertschaft,
6 Streifenwagen und ein Einsatzleitwagen der Polizei vor den
Jugendzentren eingetroffen. Daraufhin haben sich die ehrenamtlichen
Jugendlichen mit den Polizist*innen in Kontakt gesetzt, um den
Sachverhalt zu klären. Währenddessen wurde von der Polizei die
Straße abgesperrt und die Beamt*innen fingen an sich ihre Panzerung/
Einsatzkleidung anzuziehen. Es wurde von den Jugendlichen erfragt,
ob ein Durchsuchungsbefehl vorläge oder Gefahr im Verzug sei. Der
Einsatzleiter behauptete es bestünde Gefahr im Verzug, aufgrund der
Ruhestörung, die eine Ordnungswidrigkeit darstelle. Es wurde
außerdem von den Jugendlichen angeboten, die Veranstaltung
eigenständig zu beenden und die Besucher*innen hinaus zu
begleiten.
 
Noch während des Gesprächs mit dem Einsatzleiter begannen die
behelmten Einsatzkräfte das Gebäude zu stürmen. Die Jugendlichen
versuchten dies zu verhindern, um eine unnötige Eskalation zu
vermeiden und eine Massenpanik zu verhindern. Das Jugendzentrum
war zu dem Zeitpunkt noch gut besucht, die Konzerte jedoch seit
geraumer Zeit beendet und die Musik lief auf Zimmerlautstärke.
 
Bei dem Versuch in den Eingangsbereich der Jugendzentren einzudringen
wandten die Einsatzkräfte massive Gewalt an. Die Jugendlichen wurden
durch die Polizei geschlagen und zu Boden gedrückt. Um eine weitere
Eskalation zu verhindern, wurde die Feuerschutztür zu den
Räumlichkeiten zugezogen und die verbliebenen Besucher*innen
aufgefordert, über die Notausgänge die Räume zu verlassen. Im
Innenhof hat die Polizei einzelnen Besucher*innen verwehrt sich
von den Räumlichkeiten zu entfernen. Zeitgleich drohte die Polizei
damit, mit mitgebrachtem Rammbock und Brecheisen die genannte
Feuerschutztür aufzubrechen.
 
Ehrenamtliche, die sich noch auf der Straße befanden, haben
daraufhin das Gespräch mit dem Einsatzleiter gesucht. Sie
überzeugten ihn davon die Räumlichkeiten nicht gewaltsam zu
öffnen, sondern mit den ehrenamtlichen Jugendlichen eine
gemeinsame, friedliche Lösung zu finden. Die Polizei drohte an,
die Räumlichkeiten gewaltsam zu öffnen und diese versiegeln zu
lassen. Daraufhin sahen sich die Jugendlichen gezwungen, sich
der Forderung der Polizei zu beugen und mit diesen die
Räumlichkeiten gemeinsam zu begehen, damit diese sich
vergewissern können, dass die Besucher*innen gegangen sind
und die Veranstaltung wie abgesprochen beendet wurde.
 
Während sich die Polizei in den Räumlichkeiten von Potse & Drugstore
befand, wurde ein ehrenamtlicher Mitarbeiter aus unbekannten Gründen
festgenommen. Außerdem wurden während des gesamten Einsatzes
Videoaufzeichnungen, sowohl von den Besucher*innen, als auch den
Räumlichkeiten angefertigt. Zudem wurden Infomaterialien durch Beamt*innen
entwendet. Dies geschah gegen unseren Willen, nachdem uns zugesichert
wurde, dass dies nicht passiert.
 
Einigen Besucher*innen wurden trotz Zusage, ihre Sachen rausholen
zu können, der Zutritt verwehrt und ihnen und sowohl weiteren
Jugendlichen willkürlich Platzverweise ausgesprochen.
 
Um kurz nach 5 Uhr morgens hat die Polizei ihre Einsatzkräfte vor
der Tür der Jugendzentren abgezogen. Die Ehrenamtlichen, Besucher*innen
und Jugendlichen sind entsetzt, über die Brutalität des vermeidbaren
Einsatzes und stehen weiterhin unter Schock.
 
Politiker*innen des Abgeordnetenhauses und der BVV Tempelhof-Schöneberg
waren anwesend und konnten den Einsatz beobachten.
 
Eine Besucherin berichtet: "Der Einsatz kam aus heiterem Himmel! Das
Konzert war schon lange vorbei und auf einmal müssen wir überstürzt
raus!".
 
Ein anderer Besucher sagt: "Auf einmal kam die Polizei rein und hat
meinem Kumpel ohne Grund in den Unterleib geschlagen!".
 
Die Kollektive beider Jugendzentren fordern die Untersuchung des
Einsatzes! Außerdem eine Stellungnahme von den politisch Verantwortlichen!
 
Pressekontakt: presse.drugstore.potse@online.de
Pressehandy: 015750939824
 
http://www.berlin.rote-hilfe.de
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Neu auf Quality Control HQ:
 
QCHQ - 053 Jellicoe & Woodbury 'Fear b/w Doubt' 7"
These back to back belters reference the style of hardcore punk that
calls out in bloody protest, harkening Insane Youth's "Not Give a Damn"
and Anti-Cimex's "Scandinavian Jawbreaker". The dogs snarl without mercy
or respite offering soaring solos, a bleak outlook, a big bass tone and
pummelling drums. Over exhilarating guitar density and hoarse bark,
Jellicoe and Woodbury chase, dismantle, and advocate obliteration of
mankind.  
Jellicoe and Woodbury are the twin dogs of Doubt and Fear, a poetic
interpretation of James Joyce's "Ulysses", where dogs seemingly are
ready to attack at any moment, based on Joyce's well known fear of
dogs. Doubt and Fear channel "Ulysses" through a Bastard "Wind of Pain"
like lens. These self-created monsters use capitalism to keep us afraid
to really move forward in life, and scared to connect with each other.
They chase us back and "breath down our neck".
Recorded in Toronto by some weathered but familiar statues in the Toronto
punk community.  To compliment the style, as well as the in depth and
swirling world of these characters, legendary Japanese hardcore punk
artist Sugi has manifested these two dramatic tracks for the front cover
of the record.  
 
http://www.qualitycontrolhq.com
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Ab sofort erhältlich:
 
TRUST # 192 (Oktober/November)
Der Inhalt diesmal: Interviews/Geschichten mit: Drop Dead, Arterials,
Muro, Boss Tuneage Records, TLR
Wie gewohnt gibts natürlich ehrliche Reviews von Platten, Zines und
Büchern sowie ausgesuchte Tourtermine, geile Konzertfotos und
oberschlaue Kolumnen – jedes Heft ein graphisches Gesamtkunstwerk!  
 
http://www.trust-zine.de
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Die US-Metal-Punks von Devil Master werden am 02. November 2018 ihre
beiden ausverkauften Demos unter dem Release "Manifestations" neu
auflegen. Erscheinen wird diese als 12"-Vinyl über Relapse Records. Dort
soll Anfang 2019 auch das Debütalbum der Band aus Philadelphia folgen.
Aus "Manifestations" präsentieren uns Devil Master nun ein Musikvideo zu
dem Song "Obscene Charade", das ihr hier ansehen könnt:
 
https://youtu.be/49Vls2oyMog
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Moscow Death Brigade präsentiert uns ein neues Musikvideo zu "What We Do".
Der Song stammt von ihrem aktuellen Album "Boltcutter", das Anfang des
Jahres erschienen ist.
 
https://youtu.be/0Y2ROpXrwtA
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Spark (DE) und Chain Reaction (BE) werden über Control Records eine 7"
-Split veröffentlichen, die neue Songs von beiden Bands enthalten wird.
Spark veröffentlichte Ende 2017 ihr Demo. Auch Chain Reaction
veröffentlichte Ende vergangenen Jahres mit "Hangman" ihr bislang
letztes Release. Weitere Informationen zur Split sollen in den kommenden
Wochen folgen.
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Aaron Bedard ist zurück auf der Hardcore-Bühne! So gründete der ehemalige
Sänger der Hardcore-Band Bane eine neue Band namens Antagonize, mit der
er im Frühjahr 2018 ein fünf Song umfassendes Demo veröffentlichte.
Dieser wird Antagonize schon ihr Debüt folgen lassen, das über Tripe B
Records erscheinen wird. Um die Wartezeit zu verkürzen, gibt es nun ein
Promo-Tape, das zwei neue Songs enthält.
 
https://youtu.be/1vGT2HhwLbo
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Hallo Welt.
Hier spricht das ABC-Südwest. Hiermit möchten wir uns als neu gegründete
Anarchist Black Cross Gruppe (ABC) für den Raum Baden-Württemberg inkl.
die angrenzenden Gebiete vorstellen. Ziele des ABC sind Solidarität mit
Gefangenen und Betroffenen von Repression zu zeigen, Betroffene und
solidarische Menschen zu vernetzen und Unterstützung anzubieten. Darunter
fällt die solidarische Prozessbegleitung und -beobachtung, damit Fälle
von Repression und Gewalt an die Öffentlichkeit gebracht werden und
betroffene Menschen nicht alleine kämpfen müssen. In diesem Rahmen
werden auf unserer Homepage regelmäßig Berichte zu aktuellen Prozessen
veröffentlicht. Wir wollen eine Liste von Gefangenen in der Region
erstellen, mit Euch Briefe an diese schreiben und Solidarität praktisch
werden lassen.
 
Es geht auch darum, über die reine Berichterstattung hinauszugehen, und
die Ursachen für Gefangenschaft und Repression zu kritisieren und
anzugreifen, nämlich Staat, Grenzen, Polizeigewalt, Justiz und das
Strafvollzugsystem.
Das ABC möchte Informationen, Austausch und Vernetzung zur
Selbstverteidigung und Selbstermächtigung bieten. Die Website soll
als Infoplattform dienen, wo ihr Texte und Berichte zur Veröffentlichung
beitragen könnt, eine Linksammlung und weiteres Material wie Zines zu
finden sind, und der Rahmen für generellen Erfahrungsaustausch geschaffen
wird. Dadurch entsteht auf lange Sicht aus den gesammelten Inhalten ein
Archiv, mit dessen Hilfe unter Anderem Entwicklungstendenzen der
Repressionswege sowie ihre Gegenmaßnahmen nachvollziehbar werden.
Um einen Überblick über die aktuell laufende Repression zu entwickeln,
wollen wir eine Chronik der Repression und Solidarität erstellen. Dazu
brauchen wir Eure Unterstützung, schickt uns (verschlüsselt) Infos zu
Prozessen, Polizeiaktionen, Gefangenen, Soliaktionen und so weiter.
 
Ein weiterer wichtiger Punkt dabei ist die Dokumentation und Kritik
der momentan immer weiter zunehmenden Militarisierung von Polizei,
Staat und Konzerne, sowie gesteigerte Überwachungsmaßnahmen, legalisiert
durch verschärfte Polizeigesetze, gerechtfertigt unter dem Vorwand der
Terrorbekämpfung und unterstützt durch die Erschaffung von
Feindbildern.
 
Wir wollen kein Anti-Rep Dienstleister sein, sondern mit Euch gemeinsam
gegen Repression kämpfen. Das ABC Südwest versteht sich als horizontale,
antiautoritäre Gruppe. Derzeit befinden wir uns noch im Aufbau und
müssen uns erst mal selbst strukturieren, bevor wir uns weiteren
Menschen öffnen. Schön wäre es sich lokal und international zu vernetzen.
Daher freuen wir uns über Weiterverbreitung unserer Seite, Infos und
Tipps, schaut auf unsere Seite, dort findet ihr im Download Bereich
Poster zum selber drucken und verbreiten.
 
Spread the word!
Knäste zu Baulücken!
 
https://abcsuedwest.noblogs.org
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Im April veröffentlichte die New York Hardcore-Band Krimewatch ihr
selbstbetiteltes Debüt-Album "Krimewatch". Neben Songs des 2015
veröffentlichten Promo-Tape, fanden sich auch einige neue Songs auf
dem Album.  
Nun legen die New Yorker mit einem Doppel-Musikvideo nach. Zu den beiden
Songs "Dreams of Peace" und "Crybaby" hat die Band Material ihrer Tour
durch die Staaten zu einem Video geschnitten. Dieses könnt ihr euch im
Folgenden anschauen:
 
https://youtu.be/Fr-zvexYPb4
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Pascow mit P aus Gimbweiler mit G kündigen für den 25. Januar 2019 die
Releaseshow ihres neuen Albums an.
Aktuell ist weder der Titel des Albums noch der genauer Erscheinungstermin
des Nachfolger von "Diene Der Party" (2014) bekannt. Allein die Vorfreude
macht den Fan ganz wild! Wir halten euch auf dem Laufenden ...
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Die US-Straight-Edge-Band Racetraitor wird am 12. Oktober 2018 ein neues
Album mit dem Titel "2042" über Good Fight Music veröffentlichen.
Mit "The Cult Of Eschatology" und "BLK XMAS" gibt es aus diesem bereits
Vorab-Hörproben, die ihr hier anhören könnt.
 
https://youtu.be/xOL1Gz1MYG8
https://youtu.be/u4UUYSGMYAs
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Christmas haben zu "I Hate" von ihrem letzten Album "Scum As You Are"
ein neues Video gedreht, das ihr euch hier angucken könnt:
 
https://youtu.be/9rM-4A9d-zE
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Deathrite wird am am 09. November 2018 ein neues Album mit dem Titel
"Nightmares Reign" über Century Media Records veröffentlichen.
Mit "When Nightmares Reign" präsentiert uns die Metal-Hardcore-Band aus
Dresden aus diesem eine erste Hörprobe.
 
https://youtu.be/aeJ3G_SWfhY
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Morning Again präsentieren uns mit "Reinventor" den ersten neuen Song
seit fast zwei Jahrzehnten. Der Track stammt von ihrer kommenden EP
"Survival Instinct", die am 09. November 2018 über Revelation Records
erscheinen wird.
Die Metallic-Hardcore-Band aus Florida verkündete weiterhin, dass man im
Zuge der Veröffentlichung auch Shows in Europa plane. Weitere
Informationen hierzu, sind bislang jedoch noch nicht bekannt.
 
https://youtu.be/y9iXzcd8NW4
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Im Zuge der Ermittlungen der SOKO Schwarzer Block kam es heute Morgen
(20.9.) erneut zu bundesweiten Razzien. Insgesamt wurden die Wohnungen
von 12 Aktivist*innen durchsucht. Die Betroffenen sollen am 06. Juli 2017
an der Welcome to Hell – Demonstration und den folgenden Aktionen
teilgenommen haben, die sich gegen den G20-Gipfel richteten. Den
Aktivist*innen werden unter anderem Sachbeschädigung und schwerer
Landfriedensbruch vorgeworfen. Die Polizei beschlagnahmte zahlreiche
Computer, Handys und Datenträger. In Hamburg wurde ein 35-Jähriger
festgenommen.
Zusätzlich begann heute eine europaweite Fahndung nach vier Personen, die
ebenfalls im Zuge der G20-Proteste zahlreiche Sachbeschädigungen an der
Elbchaussee begangen haben sollen. Dazu wurden deren Fotos unter anderem
im Internet veröffentlicht.
 
Dazu erklärt Heiko Lange, Mitglied im Bundesvorstand der Roten Hilfe e.V.:
 
"Im Fall der G20-Proteste geht die Polizei weiterhin mit unverminderter
Härte und Hartnäckigkeit vor, um die zahlreichen Übergriffe auf
Aktivist*innen, Journalist*innen und Unbeteiligte im Nachhinein zu
rechtfertigen. Betroffene sitzen teilweise über Monate in Untersuchungshaft
und erhalten in den anschließenden Verfahren bis dato unbekannt hohe
Strafen.
Die sogenannten Fandungserfolge hingegen fallen äußerst dünn aus, wird
doch selbst die Beschlagnahme einiger Datenträger als Fahndungserfolg
dargestellt.
 
Die bereits vielfach kritisierte Öffentlichkeitsfahndung nach zahlreichen
Aktivist*innen verurteilt die Rote Hilfe e.V. auf das Schärfste. Hier
werden Menschen wisentlich und gezielt an den Pranger gestellt, um sie
einzuschüchtern und zu stigmatisieren. Die im "Rechtsstaat" angeblich
gegebene Unschuldsvermutung zählt hier nicht mehr. Wir rufen die gesamte
Bewegung gegen die Politik der G20 Staaten zum Protest auf."
 
http://rotehilfejena.blogsport.de
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Knapp einen Monat vor dem Release ihres neuen Albums, teasern uns Direct
Hit! mit dem neuen Song und Video "Perfect Black" an. Das kommende Album
"Crown Of Nothing" wird am 23. Oktober 2018 auf Fat Wreck erscheinen und
ist die vierte LP der Punk-Rock-Band aus Milwaukee.
 
https://youtu.be/QR-oWqpPuMo
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Die Gerüchte sind wahr! Die britische Punk-Rock-Legende SNUFF wird ein
neues Album über Fat Wreck Chords veröffentlichen. Der Nachfolger von
"5-4-3-2-1-Perhaps", das 2012 erschienen ist, wird Anfang 2019 erwartet.
Ein Social Media Post von Fat Wreck deutet an, dass die neue Platte den
Titel "Dippy Egg" tragen wird. Der Post deutet weiterhin an, dass 2019
auch neues Material von NOFX, Mad Caddies, Face To Face und Swingin'
Utters erwartet werden könnte. Wir sind gespannt!
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
GWLT melden sich zwei Jahre nach ihrem Debütalbum "Stein & Eisen" mit
einem neuen Song namens "Alles normal" zurück. Zu diesem hat die Band
ein Musikvideo gedreht, das ihr hier ansehen könnt.
 
https://youtu.be/QmYNu2p48yw
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
De Heideroosjes, die von 1989 bis 2012 stets in Originalbesetzung aktiv
waren, haben für 2019 zwei Comeback-Shows angekündigt. Der Aufschrei und
die Nachfrage nach der Ankündigung war vor allem in den Benelux riesig –
dort zählen De Heideroosjes zu den größen Punk-Rock-Bands überhaupt.
Anlass für die beiden Shows am 26. Januar 2019 in Amsterdam und 02.
Februar 2019 in Brüssel sind, dass die Band dort ihr 30-jähriges Bestehen
gefeiert hätte – wäre da nicht die Auflösung vor sechs Jahren gewesen.
Ob die beiden Auftritte eine einmalige Geschichte sind oder De Heideroosjes
in Zukunft wieder mehr von sich hören lassen, ist bisher unbekannt.
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Shook Ones präsentieren uns mit "Night Blind" die erste Kostprobe ihres
neuen Albums "Body Feel", das am 19. Oktober 2018 erscheinen wird. Der
Nachfolger von "The Unquotable A.M.H." (2009) wird elf Songs enthalten
und über Revelation Records veröffentlicht.
 
https://youtu.be/BP54SajVPlU
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Ihr mögt es schnell und laut? Dann seid ihr mit diesem Release genau
richtig. Useless ID werden am 16. November 2018 in Anlehnung an die
großen Misfits eine neue EP namens "Hits From Hell" veröffentlichen.
Bei dieser knüppelt die israelische Punk-Rock-Band sieben Songs in fünf
Minuten herunter. Das ist wahrlich eine angemessene Laufzeit für eine
Punk-EP!
"Hits From Hell" wird als hübsche 7"-Vinyl über SBÄM und Fat Wreck Chords
erscheinen.
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Dieses System macht uns krank - Demo gegen Pflegenotstand
 
Demonstration
Sa. 22. Sep. 2018
Hamburg
12:00 Uhr
Asklepios Klinik St. Georg , Lohmühlenstraße 5
 
Gegen die Ökonomisierung von Gesundheit - für eine radikale
Demokratisierung von Krankenversorgung
 
Es ist 2018 und etwas läuft gewaltig falsch in Krankenhäusern und
ambulanter Versorgung in Hamburg. Immer mehr Zeitdruck und ein
Gefangensein in emotionaler und moralischer Verantwortung für immer
mehr Patient_Innen machen die Angestellten selbst krank. Auf der einen
Seite überlastete Notaufnahmen, blutige Entlassungen und unzureichende
medizinische Versorgung von Geflüchteten. Auf der anderen Seite
Krankenhausgewinne durch Überdiagnostik und -therapie von
Privatpatient_Innen, durch immer mehr Herzkatheter-Eingriffe und
Knie-OPs. Auf der einen Seite schlechte Bezahlung, Outsourcing und
Lohndumping, auf der anderen Seite steigende Asklepios-Rendite und
der Chefarzt, der im weißen Ferrari vorfährt. Diese Missstände muss
man niemandem mehr erklären, sie sind offensichtlich für jede von uns,
die Kontakt mit dem Gesundheitswesen hatte oder bei Angehörigen
miterlebt hat.
 
Der Grund für das Nebeneinander von krasser Über- und Unterversorgung
ist die umfassende Ökonomisierung, das zur-Ware-machen von
Gesundheitsversorgung. Das Gesundheitssystem wird nach den universell
gültigen Regeln des Kapitalismus organisiert, nach Profit und
Konkurrenz. Eine von vielen Spielwiesen des Kapitals, eine von vielen
Investitionsmöglichkeiten. Treibende Kraft dafür ist das in Deutschland
2003 eingeführte System der Fallpauschalen (DRGs), das die Krankenhäuser
gänzlich nach wirtschaftlichen Kriterien ausrichtet. Das Unternehmen
Krankenhaus muss, bei Strafe des Unterganges, Gewinne erwirtschaften,
sonst kann es dicht machen. Dieses System des Kostendrucks und der
Konkurrenz ist politisch gewollt. Die Leittragenden sind die
Beschäftigten und Patient_Innen.
Doch dagegen regt sich Widerstand. Ein Krankenhaus ist keine
Wurstfabrik, deshalb kann man es nicht nach denselben wirtschaftlichen
Kriterien organisieren. Die Gesundheitsversorgung im und außerhalb des
Krankenhauses müsste stattdessen nach den Bedürfnissen der Menschen
organisiert werden, die dort arbeiten und versorgt werden. Volksbegehren
in Berlin, Bayern und Hamburg streiten bereits für eine Personalbemessung,
die sich am Bedarf orientiert. Das Bündnis "Krankenhaus statt Fabrik"
zielt auf die Delegitimierung und Abschaffung des DRG-Systems. Das Care
Revolution Netzwerk streitet für eine Anerkennung von emotionaler und
Fürsorge-Arbeit.
 
In der Krise der Gesundheitsversorgung zeigen sich die grundlegenden
Widersprüche der spätkapitalistischen Gesellschaft klar und deutlich.
Streiten wir für mehr als eine bessere Personalbemessung im Krankenhaus.
Streiten wir für ein Herausbrechen der Gesundheitsversorgung aus dem
kapitalistischen Markt und eine Zerschlagung der privaten
Krankenhauskonzerne. Streiten wir für eine Vergesellschaftung der
Krankenhäuser und eine grundlegende Demokratisierung von Gesundheit.
Kommt zur Großdemonstration gegen Pflegenotstand am 22.09.2018. Los
geht's um 12 Uhr, vor dem AK St. Georg.
Interventionistische Linke Hamburg, September 2018
 
https://interventionistische-linke.org/
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Reverend Backflash aus Wien veröffentlichen ein neues Video von ihrem
neuen, auf Pogos Empire erschienenen, Album "Little To Late". Liebevoll
selbst gemacht und verdammt süss!
 
https://youtu.be/MmoP7ZKsxl0
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Die australische Folk-Punk Band The Rumjacks werden am 12. Oktober 2018
ihr neues Album "Saints Preserve Us" veröffentlichen. Zum Titelsong gibt
es aus diesem nun eine neue Single inklusive Musikvideo, die ihr euch  
hier anhören könnt:
 
https://youtu.be/eAvglFMRn2c
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Wenige Wochen vor dem Release des neuen Albums "Cheer" präsentieren uns
Drug Church einen zweiten Song. Dieser trägt den Titel "Strong References"
und kann hier angehört werden:
 
https://youtu.be/2T-MM45mwTY
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Epitaph Records hat mit La Dispute ihr neustes Band-Singing angekündigt.
Auf dem Label von Bad Relgion Gitarrist Brett Gurewitz wird die Post-
Hardcore-Band aus den Staaten Anfang 2019 ein neues Studioalbum
veröffentlichen. Weitere Details zum Nachfolger von "Rooms of the House",
das 2014 erschienen ist, sollen in den kommenden Wochen folgen.
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Inconsapevole Records hat mit "Punk Rock Against War" einen digitalen
Sampler veröffentlicht, der 76 Songs von 76 Bands aus der ganzen Welt
enthält. Der gesamte Erlös des Benefits-Samplers geht an EMERGENCY, einer
einer Organisation, die zur Unterstützung ziviler Opfer von Krieg und
Armut gegründet wurde.
Auf der Compilation sind Bands wie Propagandhi, Good Riddance, No Fun At
All, 88 Fingers Louie, Authority Zero, Adhesive, Satanic Surfers und
Guttermouth vertreten.
Ihr könnt euch den Sampler hier bereits für schlappe 7,50 Euro
herunterladen (das sind nicht einmal 10 Cent pro Bands!):
 
https://inconsapevole.bandcamp.com/album/punk-rock-against-war
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Thronetorcher präsentiert uns ein neues Musikvideo zu "Hidden Daggers".
Hier handelt es sich um einen bisher unveröffentlichten Song. Der Song
gibt einen Vorgeschmack auf ihr Debütalbum, das im Frühjahr 2019 erwartet
wird.
 
https://youtu.be/VrV65olx11w
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Am Mittwochnachmittag gegen 15:45 ist im Baumhausdorf Beechtown im
Hambacher Forst der Bewegungsjournalist, Blogger und Aktivist Steffen
Horst Meyn gestorben. Er stürzte beim Versuch, eine laufende Räumungs-
aktion durch das Sondereinsatzkommando der Polizei (SEK) zu dokumentieren,
von einer Hängebrücke aus ca. 20 m Höhe. Rettungskräfte am Boden
versuchten noch, ihn zu reanimieren. Nach unserem Informationsstand
verstarb er jedoch wenig später, noch im Wald, in einem Rettungshelikopter.
 
Wir sind über dieses tragische Ereignis erschüttert und fassungslos. Wir
fühlen tiefstes Mitgefühl für die Familie und Freunde des Verstorbenen
und hoffen, dass sie die Privatsphäre und Ruhe zugestanden bekommen, die
sie in ihrer Situation wahrscheinlich brauchen. Auch für viele von uns
war er ein Freund, dessen Verlust wir noch nicht wirklich begreifen.
Gerade auch den Menschen in Beechtown, die nach Wochen Dauerstress durch
die Räumung jetzt dieses fürchterliche Ereignis miterleben mussten,
wünschen wir viel Kraft und Ruhe.
 
Nach allen Informationen, die wir in der Pressestelle des Hambacher
Forstes bisher sammeln konnten, handelt es sich klar um einen tragischen
Unfall.
 
Ein würdiger Umgang wäre es in unseren Augen gewesen, dass alle Seiten
sich vorerst bedeckt halten. Dass als Reaktion des Innenministeriums und
der Polizei am heutigen Tage die freiwillige Räumung der Baumhäuser
gefordert wurde, halten wir in dieser Situation für eine absolut
unangemessene strategische Nutzung des Todesfalles.
 
In der Kommunikation über die Besetzung, und nun auch über den Unfall,
greifen das Land NRW und die Polizei auch zu Falschmeldungen. Eigentlich
hätten wir uns gewünscht, uns noch nicht auf einer politischen Ebene zu
dem Unfall äußern zu müssen. Aber durch die Verbreitung von Unwahrheiten
und dem pietätlosen Versuch einer Instrumentalisierung von Steffens
tragischem Tod sehen wir uns nun leider zu einigen paar Richtigstellungen
genötigt.
 
1. Zur Unfallzeit waren Polizeieinheiten und Räumungskräfte vor Ort in
Beechtown im Einsatz. Entsprechendes Foto- und Videomaterial haben wir
dieser Erklärung angehängt. (Triggerwarnung: https://bit.ly/2xyVOy5) Es
ist uns unbegreiflich, wie die Polizei dazu kommen kann, das Gegenteil
zu behaupten.
 
2. In sechs Jahren fast ununterbrochener Baumhausbesetzung ist dies der
erste und einzige vergleichbare Fall. Sechseinhalb Jahre lang waren die
Baumkronen bewohnt, sind täglich Menschen hoch und runter geklettert und
haben sich zwischen den Bäumen bewegt, ohne dass es bisher zu einem
vergleichbaren Fall gekommen wäre. Dass das Land NRW, die Polizei und
RWE dieses tragische Unglück nun versuchen zu instrumentalisieren, um
die angebliche Notwendigkeit dieser gewaltsamen Räumung zu rechtfertigen,
halten wir für unwürdig und eine Verhöhnung der Betroffenen.
 
3. Die Frage, die uns alle in diesen Tagen begleitet, ist die Frage nach
dem "Warum?". Seit Wochen wird der Hambacher Forst belagert, um an die
darunterliegende Braunkohle zu kommen. Es ist unserer Ansicht nach kein
Zufall, dass dieser erste tödliche Unfall in der Geschichte der
Besetzungen ausgerechnet jetzt, während der Räumung, stattfindet.
 
Alle Menschen in den Besetzungen standen seit mehreren Wochen unter
Dauerstress durch eine Räumung, die in einem wahnwitzigen Tempo
durchgeprügelt wurde. Ständiger Lärm durch Räumungsarbeiten, Tag und
Nacht Flutlichter und Blaulicht, massive Polizeipräsenz am Boden,
Beschallung mit Hundegebell und Aufnahmen von Kettensägengeräuschen,
sowie die Nachrichten über die immer wieder lebensbedrohliche Vorgehensweise
der Einsatzkräfte, hinterlassen körperliche und seelische Spuren bei allen
Beteiligten. Schlaflosigkeit, Stress und Überreizung sind Gift für die
Aufmerksamkeit und Ruhe, die für sicheres Baumklettern unerlässlich
sind.
 
Nach unseren Informationen besteht zwar kein direkter Zusammenhang mit
der akuten Polizeiaktion vor Ort zum Unfallzeitpunkt. Wir wissen aber
aus erster Hand, dass der Verstorbene nur deshalb erst in die Bäume
geklettert ist, weil er am Boden permanent durch die Polizei an seiner
Pressearbeit gehindert wurde.
 
"Nachdem die Presse in den letzten Tagen im Hambacher Forst oft in
ihrer Arbeit eingeschränkt wurde, bin ich nun in 25m Höhe auf Beechtown,
um die Räumungsarbeiten zu dokumntieren. Hier oben ist kein Absperrband."
(https://bit.ly/2MPh6NB)
 
Auch das Land NRW, Polizei und RWE sollten in diesen Tagen gründlich
innehalten und sich besinnen. Der Versuch, die Schuld auf angebliche
Sicherheitsmängel in den Konstruktionen zu schieben, ist in dieser
Situation eine durchsichtige Strategie und absolut unangebracht.
 
Was wir jetzt brauchen, ist Ruhe für die notwendige Trauerarbeit. Dafür
reicht es nicht, dass die konkreten Räumungsarbeiten bis auf Weiteres
ausgesetzt sind. In der Nacht nach dem Unfall war Beechtown noch immer
mit einer Flutlichtanlage ausgeleuchtet und von Hundegebell beschallt.
Noch immer ist der Wald voller Polizeikräfte, die wir in den letzten
Wochen und Jahren nur als Aggressoren erlebt haben. Noch immer stehen
die Hebebühnen, Räumpanzer, Wasserwerfer und Kettensägen im Wald und
warten auf ihren Einsatz. Das ist kein rücksichtsvolles Innehalten.
 
Was jetzt nötig ist, ist ein sofortiger Abzug der Polizeieinheiten und
ein Stopp der Räumungs- und Rodungsmaßnahmen. Der Wald und die Menschen
brauchen Ruhe, um dieses Ereignis zu verarbeiten. Außerdem sollte die
Polizei ihre Einsatzstrategie und das manische Tempo der Räumung
grundlegend überdenken.
 
Es gab in den letzten Wochen zu viele Vorfälle, in denen die Gesundheit
und das Leben von Aktivist*innen aufs Spiel gesetzt wurden. Die
Pressefreiheit wurde während des gesamten Einsatzes regelmäßig massiv
eingeschränkt. Sicherheitsrelevantes Material wie Kletterseile,
Klettergurte und Feuerlöscher, wurden systematisch und in großen
Mengen beschlagnahmt oder zerstört. Und den Menschen in den Bäumen
wurde durch die massive Präsenz eine psychische, emotionale und
körperliche Belastung zugemutet, die weder für sicheres Klettern noch
für die Aufarbeitung von einem Todesfall zumutbar ist.
 
Das alles muss aufhören. Deshalb fordern wir einen sofortigen Totalabbruch
des Einsatzes und die Freilassung aller Gefangenen. Herr Weinspach und
Herr Reul: Lassen Sie uns in Frieden trauern.
 
http://blog.eichhoernchen.fr/post/Tragischer-Todesfall-im-Hambacher-Forst
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
HINWEIS: FÜR DIE INHALTE DER OBEN AUFGEFÜHRTEN ARTIKEL SIND DIE JEWEILIGEN
AUTOREN VERANTWORTLICH! DIE AUTOREN SIND UNTER DEN JEWEILIGEN ARTIKELN ENTWEDER
MIT NAMEN ODER MIT LINKS ZU DEREN HOMEPAGE KENNTLICH GEMACHT!
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++