Folgende Aktionen werden von mir unterstützt:

02.10.2016: Yeah, so langsam tut sich etwas in Sachen neue Releases auf Kink Records und bis zum nächsten Update sollte auch das REIZ Tape fertig sein, das zusammen mit PIFIA Records erscheint und des weiteren ist die Kick It! / Bad Mojos split 7" seit ein paar Tagen auch im Presswerk. Und in den nächsten Wochen gehen dann wohl auch die WEICHE LP und die REIZ LP ins Presswerk. Weitere Infos gibts beim nächsten Update!
Wie gewohnt gibts im Mailorder mal wieder ein recht umfangreiches Update. Neu dabei bzw. endlich wieder lieferbar sind diesmal: Aargh Fuck Kill - Modern warfare LP, Barcelona - Extremo nihilismo en Barcelona LP, Belgrado - Obraz LP, Blitz - Voice of a generation LP, Brutale Gruppe 5000 - Zukunftsmaschine LP, Chroma - Cuerpos dociles LP, Cocktailbar Stammheim - Es wird ja auch nicht lustiger LP, Cocktailbar Stammheim - s/t LP, Deutschen Kinder, Die - Das ist unser Punk! LP, Disclose - Yesterday's fairytale, tomorrow's nightmare LP, Douche Froide - s/t LP, F*cking Angry - Dancing in the streets LP, Fabrik Fabrik - s/t LP, FCKR - Dummlandschweine LP, Gewaltbereit - Ein Leben lang verreckt LP, Hotel Energieball - Kein Applaus für Scheisse LP, Idiot Talk - s/t LP, La Fraction - La vie revee LP, La Misma - Kanizadi LP, Litbarski - s/t LP, Los Crudos - Doble LP Discografia 2xLP, Lumpy and the Dumpers - Huff my sack LP, Mad Parade - Clown time is over LP, Movement, The - Revolutionary sympathies LP, Nervosas - 7 Songs EP 12", No Time - You'll get yours LP, Pisse - Mit Schinken durch die Menopause LP, Rakta - III LP, Rakta - s/t LP, Una Bestia Incontrolable - Observant com el mon es destrueix LP, Wut, Die - Wahrheit oder Pflicht LP, Youth Avoiders - s/t LP, Belgrado - Panopticon / Vicious Circle 7", Besthöven / Dispose - Split 7", Blazing Eye - Lonely corpse 7", Commando - Come out fighting 7", Decraneo - Sacrilegio 7", Efialtis - Colossal female head 7", Framtid - The horrific visions 7", Good Throb - s/t (3rd) 7", Karies - Parole grätig 7", Los Crudos - Cobardes 7", On On On - 17spells 7", Pisse - Kohlrübenwinter #1 7", Pisse - Kohlrübenwinter #2 7", Rakta - Intencao 7", Rakta Em Transe - s/t 7", Rixe - Coups et blessures 7", Semi - Go viral 7", Short Days - Bleak city 7", Short Days - Endless winter / Pigs in blue 7", Short Days - s/t 7", Syndrome 81 / Litovsk - Split 7", Syndrome 81 - Desert urbain 7", Traitre - Humain en vue / Un pays à détruire 7", Ultra - Espana Invertebrada 7", Urinprobe - Ödlandziegen 7", V/A - Jours de haine 7", Venkman - s/t 7", Youth Avoiders - Spare parts EP 7", Absolutist - s/t Tape, Neutron Rats - EP Tape, XSaxonX - Idem Tape und zum Lesen: Trust #180 - Oktober/November 2016. Hier gehts zum Online-Shop ...
Und dann gibts da natürlich auch noch ein Update der Termine. Besonders hinweisen möchte ich mal wieder auf zwei Konzerte im JUZ Mannheim. Zum einen spielen am Sonntag den 9. Oktober CELETOIDS + EKEBUBA und zum anderen am Freitag den 28. Oktober SYNDROME 81 + COUPE GORGE.
Und hier die News der letzten Woche(n) im Überblick:
Neu auf La Vida Es Un Mus:
Obraz is a deconstruction of reality to its basic forms and most
primitive elements. The starting point after maximum destruction. A
reconstruction towards a new reality. The world of images and a thousand
spectacles, fragmented, dismantled and reassembled. Dynamism, rhythm,
energy and movement. Creative sense over technique. Reality is a
construction that we ourselves create.
Belgrado delivers a blend of post-punk that takes its influence from
many different styles and combines them together into a new form and
rhythm. Carefully constructed sound compositions driven by feelingand
the senses. Geometrical figures set in motion. Inspired by the mechanical
pulse of minimal synth, the hypnotic sounds of dub, the atmosphere of
psychedelic and African music, French cold wave and the post-punk
The artwork is a collaboration between Jonathan Sirit, Camila Dunster
and Patrycja Proniewska. It includes a 28 pages illustrated booklet
and comes in a 350 gsm reverse board sleeve.
There is a limited white vinyl version available for direct mailorder.
White vinyl won't ship until September 24th due to some delay at the
pressing plant.
Listen/Download Here:
MUS126 FRAMTID - The Horrific Visions 7"
European press of FRAMTID's last release. Osaka crust legends FRAMTID
return with the first recording since their line up change which brought
a new drummer and bass player. As expected the "Horrific Visions"
continues what the band started nearly twenty years ago: Their own
take on classic early Swedish hardcore with and added over the top
delivery, massive distortion and relentless drumming, all mixed with a
really strong Anti War message. It is hard not to be infected by their
sound as the aggression and song craft remain unmatched with B side
opener "By Any Reason" showing a side of FRAMTID we hadn't seen yet
mixing samples of war documentaries over a hypnotic more metallic
slow paced song. Overall a fantastic release proving why they are
probably the best band with black and white overexposed artwork and
over-saturated guitar tone there is.
The record is pretty much identical than the us press other than coming
in a pocket sleeve and have a different B side label.
MUS124 SEMI - Go Viral 7"
A chance meeting of GLOOM, THROBBING GRISTLE and DISORDER. Treading
the fine line between genius and parody, London's SEMI deliver four
tracks of pure noise hardcore punk which will fit right in between a
Crust War or Overthrow band from the mid 90s and a MB or Hermann Nitsch
collection. Too clean for the crusties and too noisy for the hardcore
scene, SEMI bring performance back to the stage, making sure no-one
is ever indifferent to their live antics. Go Viral documents the band
at its peak and shows a conceptual band of the kind a city only
produces every decade.
The record comes housed in a 12 panel CRASS style sleeve designed by
singer Ben Fordree giving you just a peak of the trip the band is in.
Listen/Download Here:
MUS122 ULTRA - España Invertebrada 7"
Young Barcelona band made up of half ABSURDO and half ANARQUIA VERTICAL
members. Their debut EP is pure fire, idealistic hardcore with venom
and punch. Sonically clashing the golden years of Spanish or Italian
hardcore with early NYHC and even Midwest hardcore while lyrically
carrying the torch of anarchist Barcelona bands.
ULTRA is doing a small UK tour this weekend and touring Europe in
October. Find the dates on the bandcamp link.
Listen/Download Here:
Und danach stehen noch an:
MUS111 NURSE - Discography LP
MUS118 SHIT - S/T 7"
MUS128 ES - Object Relations 12"
MUS130 RIXE Tape
MUS132 RATA NEGRA - Oido Absoluto LP
Und wieder verlieren wir im Jahr 2016 eine herausragende Band. Die US
Hardcore-Punk Band Girls Living Outside Society's Shit (kurz G.L.O.S.S.)
hat verkündet, dass sie sich aus diversen Gründen auflösen wird, hier
das Statement der Band:
"G.L.O.S.S. has decided to break up and move on with our lives. We all
remain close friends, but are at a point where we need to be honest
about the toll this band is taking on the mental and physical health
of some of us. We are not all high-functioning people, and operating
at this level of visibility often feels like too much."
Neu auf Deranged Records:
MONGOLOID plays rock and roll LP
BIG UGLY ROCK MACHINE rears its disgusted head out in a 17 minute fit
of speed and beat. MONOGOLOID MONGLOID MONGOGLOID play to the tune of
you spilling your drink as you fumble for your footing. Blitzed out
guitars play in an echo of this world's upset youth- bringing a giant
wake up call to the vapid and empty headed rather than the more common
"MA AND PA SCREW OFF!!" Yeah some how that collosal man with a skin head
found a marching whistle and the beat to back it all up in this upset
display of HARDCORE played the way it was meant to be.
Listen HERE
Hailing from the Twin Cities, C-TV is new band featuring some of the
folks who brought you The Retainers, W.H. Walker, and Cheap Time,
among others. They play dynamic, hook-laden punk rock that is tight
and to the point, with raw production that harkens back to the sounds
of yesteryear. You can hear a range of influences that can be traced
to the KBD bands, Good Vibrations label, assorted Oz punk, the Red
Snerts: Sound of Gulcher comp, and an undeniable early Minneapolis
sound via Suicide Commandos. Music that is short and sweet with a black eye.
WORSE rubber burner LP
New York City's WORSE have made an LP of noisy rock'n'roll songs that don't
shy away from being punk. The band relies heavily on pop sensibilities
while having guitars that blare through sounding not unlike the classic
90's bands HARVEY MILK and HAMMERHEAD. The slugging-drawls of the
instruments bleed into the two-singer vocals and what you're left with is
a puddle of punk rock goodness. The arrangements are complicated even in
their brute force and the quick psychedelic dives show just how compelling
a two minute, three chord song can be. The band has been compared to "Floyd
the Barber"-era NIRVANA and FLIPPER, but this LP draws more from bands like
COWS or even BUTTHOLE SURFERS than it does the Pacific Northwest sound.
The hardest part of describing "RUBBER BURNER" is that all nine songs stand
alone independent of each other. The members of worse have been in bands like
NOMOS, BATTLETORN, GRIDS, and SYPHILITIC LUST and all three members played
together in NYC's unforgiving SHOXX. "RUBBER BURNER" was recorded by BEN
BIB pop 7"  
Omaha, Nebraskas BIB presents POP. Their follow up release to their 2015
Demo. POP takes you on a panicked journey through a wormhole of anxiety and
isolation. BIB continues their wall of noise style production on this
release, with delayed vocals that sound like they're being tossed off of
a mountain. BIB mixes quick, full chord riffs with crushing breakdowns.
Vocals weave between child like shrill barks, primordial grunts, and
pressure reducing singing. The final track, P. M. F. ends the record with
a chaotic blast of organ that perfectly captures BIB's pop and hardcore
YOUTH AVOIDERS spare parts 7"
Spare Parts is the new recording from Paris's Youth Avoiders. The EP
offers 4 new songs in the same vein as their 2014 album (also on
Deranged) where the band perfected their brand of fast melodic hardcore
like Career Suicide meets hook driven punk of the Red Dons.
VIOLENT MINDS eyes of death + bonus tracks LP
Repress of the glorious hardcore classic album EYES OF DEATH by Violent
Minds, remastered by Brad Boatright at Audiosiege with two bonus tracks.
The repress also includes new art from Raf the Might/Too Many Skulls.
For the uninitiated, Violent Minds was/is Zach Amsters who temporarily
relocated to Toronto to join No Warning in early 2000s. They wrote two
incredible 7"s (s/t and Riot) and then in 2007 this monster album was
recorded along with a few Philadelphia locals. Fast forward to 2012,
Zach assembles a different crew in Boston and records a handful of
new tracks with Chris Cory at the Paincave studio. This repress includes
2 tracks (Prison Planet & False Prophets) from this 2012 session.
Features members of No Warning, Fucked Up, Boston Strangler, Mind Eraser,
No Tolerance, Shark Attack, The Rival Mob.
Neu auf Static Shock Records:
SSR041: WARTHOG - S/T 7"
NYC hardcore punks WARTHOG return with what could possibly be their best
recorded output yet. It's been a couple years since their EP's on Katorga
Works and Iron Lung Records were unleashed upon us all and in that time
the members of the Hog have perfected their particular formula and have
finally delivered four more tracks of pounding hardcore savagery that
stands out ten fold from most of the bullshit that fans of the genre
are bombarded with on a regular basis. Are you a functioning human in
a functioning world?  
Each record comes in a glue pocket sleeve along with a two colour
risograph printed insert and download code.
SSR045 / HSR019: COLD MEAT - Jimmy's Lipstick 7"
The debut 7" from this new band from Perth, Australia. Cold Meat bring
you four tracks of snotty, snarky feminist punk which takes cues from
somewhere in between the electric eels and the Nixe, as well as
contemporary London punk. Although, really, this is just raw terse
punk played with a certain amount of aggression and despair. You can
feel years of anger and frustration condensed down into a four track /
nine minute fuck you to toxic relationships, subjection and self doubt.
The record comes with a double sided insert, download code, and the
secret behind Jimmy's Lipstick.
Anstehende Releases auf Phobia Records:
BOMBANGREPP - Maktmissbrukande Svin EP (2016)
GINNUNGAGAP - Nejsi vítěz LP (2016/2017)
SOCIETYS DECLINE - 6 Song EP (2016/2017)
AFTERLIFE - s/t LP (2017)
MYTERI - 2nd LP (2017)
ÅTERFALL / VANVETT split 10"LP (2017)
Neu auf Hardware Records:
HWR-074 Klout - Five Tracks 7"           
Being part of a young, fresh Hardcore scene the band formed in South
Florida two years ago. Their debut 7" finally materialized and delivers
some top-notch gruff yet aggressive Hardcore taking influences from
equally the early 80's Hardcore scene from Boston and newer bands like
BOSTON STRANGLER or 86 MENTALITY from the same area as well as hints of
90's Japanese Hardcore. This one is available at NOT FOR YOU RECORDINGS
in the U.S. Hands down KLOUT is one of the best new bands to look out
for from over there! 100 copies on white vinyl. 400 on black.
Neonazimord in Finnland
Am 10. September 2016 hielt die finnische Neonazi-Gruppe "Finnische
Widerstandsbewegung" (Suomen Vastarintaliike, SVL) eine Kundgebung im
Zentrum von Helsinki ab. Um die 20 Neonazis hatten sich versammelt,
stellten sich mit ihren Fahnen auf und verteilten Flugblätter. Gegen
Mittag kam Jimi Joonas Karttunen zufällig an der Neonazikundgebung vorbei.
Er brachte deutlich zum Ausdruck was er von den Neonazis hielt. Einige
von ihnen gingen sofort zum Angriff über und schlugen Karttunen zu Boden.
Zwei Tage später veröffentlichten die Neonazis ein Video in dem Karttunen
zu sehen ist, wie er in einer Blutlache liegt. Versehen mit dem Kommentar:
"Wir mussten Leute "ordnen" die uns herausgefordet haben." Karttunen war
bewusstlos und kam auf die Intensivstation ins Krankenhaus. Nach einigen
Tagen wurde er entlassen. Am 16. September verschlechterte sich sein
Zustand dramatisch und als die Rettungskräfte eintrafen, war er schon
bewusstlos. Er starb um 22 Uhr an einer Hirnblutung. Er wurde nur
28 Jahre alt.
Die Neonazis der SVL versuchen schon seit geraumer Zeit sich als sehr
militante und aggressive Organisation zu profilieren. Auch mit diesem
Angriff war der Umgang sehr offensiv und mit eigenem Bildmaterial
wurde versucht sich als militant und agierend darzustellen. Und
tatsächlich gehen einige Gewalttaten und Übergriffe auf das Konto der
SVL Neonazis. Das finnische Antifa Netzwerk Varis hat die meisten der
Neonazis von der SVL Kundgebung vom 10. September identifiziert und
die gewalttätige Vergangenheit von einigen Neonazi-Aktivistenöffentlich
Darunter sind Straftaten wie mehrfache gefährliche Körperverletzung,
Messerstiche auf einen Migranten und ein Angriff mit Tränengas auf eine
Gay Pride im Jahr 2010.  
Das ein Passant, der sich kritisch äusserst, von den Neonazis angegriffen
wird, ist also nicht die Ausnahme sondern die logische Konsequenz ihrer
Ideologie und Auftretens.
Die Polizei hielt sich sehr bedeckt und wollte anfangs nur einen
Todesfall im Zusammenhang mit einem Angriff in der Innenstadt von
Helsinki bestätigen. Mittlerweile ist etwas Aktivität in ihre
Ermittlungsarbeit gekommen und es wurde ein Neonazi wegen Totschlags
in Untersuchungshaft genommen.
Neu bzw. demnächst auf Deep Six Records:
Deep Six #271 | Weekend Nachos - Apology LP  
Weekend Nachos go out in a storm of hatred with their final album,
Apology. 13 tracks of utter punishment that has them sounding more
dangerous and urgent than ever.
Deep Six #244 | Fractured - Delapidated 7"
Ten songs of fast hardcore, depression, and abuse. Bob of Low Threat
Profile. Kevin of Lack of Interest. Hans of False Negative. For fans
of No Comment and Despise You. Limited wax of 500.
Deep Six #247 | Reproach - Despair/Shittown EP
New release by these unstoppable thrashing hardcore maniacs from
Belgium. Six new songs full of anger, frustrations, and disgust.
Deep Six #248 | Sex Prisoner - Tannhauser Gate LP
First full length record from Tucson Arizona's Sex Prisoner, blending
powerviolence with a more metalcore approach.  Also available thru RSR
Deep Six #201 | MITB - Anger And English 10"
Man Is The Bastard/Pink Flamingos split 7" and the double 7" record set
Anger And English repressed and recut on one raging 10"!
Deep Six #249 | God's America - LP  From Las Vegas, NV bursts out brutal
power-violence/grindcore mix with slow parts. Great mix for fans of Larm
and Insect Warfare. 500 press. Also available from RSR.
Deep Six Records #246 | Sea of Shit / Sick/Tired Split LP
No Coast grindcore/powerviolence onslaught. Chicago lowlifes team up to
release their strongest, most pulverizing, bitter cold material to date.
Deep Six Records #245 | Extreme Noise Terror Self-Titled LP
U.K.'s legendary crust-punk grind legends Extreme Noise Terror return
with a new full-length! Heavy-as-fuck and pissed off grind is what
defines the ENT sound, and this album further cements their status as
the reigning kings of the crust-punk world.
Deep Six Records #203 | Callous Fucking Useless (EP)
A multi-daily supplement. A mix of Eyehategod with some Neanderthal being
somewhat Corrupted and finishing off with a little Outlaw Order and you
got a perfect Callous. Members from Backslider. Limited to 300 copies.
Die Descendents haben ein neues Video zum Song "Shameless Halo"
veröffentlicht. Der Song stammt von ihrem aktuellen Album "Hypercaffium
Spazzinate", das im Sommer diesen Jahres auf Epitaph Records erschienen
Neu auf P.Trash Records:
VIDEODROME - Same LP (Full Trash 130) (Co-release with FDH / Adrenalin
Fix Music Rec.)
Set your receivers and satellite dishes straight for 13 bizarre broadcast
signals transmitted from a Synth Punk station in Bordeaux.
Be hyptnotized by the disturbing soundwaves of the theatric synth-
overdrive of "Videodrame" and the darker "Toxic People", the noisy and
freaked-out basslines in "Mannequins", "Metro Station" and "Phillip K.
Dick". Let your brain sizzle with the punkier and faster JAY REATARD/LOST
SOUNDS styled melodies in "Unplug me", "Satan Claus" and "Solar Beam".
Stare paralyzed and drooling onto a black screen with the spheric and dark
Garage Post-Punk songs "Pills", "Alienation", "Wasted" before the monotone
super catcher "Mature Morte" finally sucks your mind dry.
For all those who got stuck on channel LOST SOUNDS/TERROR VISION/
keep repeating: It's only a record, it's only a record, it's only a record....
Upcoming P.Trash releases:
DYSCONTROL - Living Without LP (Full Trash 124)
PAST - Czarno/Biala (Black/White) LP (Full Trash 133) (Co-release with
Samuel / PHR Rec. / PAST Rec.)
THE UNRELEASABLES - Music For No Brainers 7" (P.Trash 94) (Co-release
with Monster Zero Rec.)
LINE TRAPS - Same LP (Full Trash 128)
JUST JEFFREY - Coffee, Tea & Me LP (Full Trash 132) (Licensed from
La Ti Da Rec.)
NIGHTWATCHERS - Good Kids Obey Oneside-LP (Co-release with No Glory /
La Agonia de Vivir Rec.)
STALIN VIDEO - Chosen Minority LP (Full Trash 134) (Co-release with
Crapoulet / No Front Teeth Rec.)
Rookie Records Newsletter
Liebe Freundinnen und Freunde,
die Konstitution in unserem Label ist sehr ungleich verteilt. Während
Herr Rookie das Reeperbahnfestival wie ein nasser Terrier an einem zu
kurzen Sonntag beherzt abschüttelte, pflege ich seitdem meine Grippe,
habe gestern meine persönlichen Entgiftungswochen ausgerufen und
schreibe euch einen leicht fiebrigen Newsletter. – Doch zurück zu
Herrn Rookie. Der spielt ja, wie viele von euch wissen, Gitarre in einer
seiner Jugendfreundebands, nennen wir sie einfach Sechs Freunde,
respektive ...
Kick Joneses – neues Doppel-Album erscheint in wenigen Wochen
In kinder- und karrierereichen Bands werden die Intervalle zwischen neuen
Veröffentlichungen schon mal länger, verständlich. An ihrem fünften
Longplayer mit dem passenden Titel Unexpected Gift haben Kick Joneses
sieben Jahre gearbeitet. Dafür erwartet uns ab 21. Oktober mit 20 Songs
auf zwei Alben (CD für Beppo, Vinyl mit Download für alle anderen) ein
umfängliches und nicht minder abwechslungsreiches Werk. Neben Punkrock-
Powerpop kommen rhythmisch tanzbare Nummern und ihr könnt getrost die
Tanzschuhe zu den wenigen Release-Konzerten (s. o.: Kinder, Karriere ...)
einpacken. Sogar, und da sprechen wir jetzt von einer echten Premiere,
an die Ballade haben Kick Joneses sich diesmal getraut. Lasst euch
überraschen! Reinhören in drei Stücke könnt ihr hier:
The Sigourney Weavers – auf zweitem Album wird es Noir
Im Frühling haben sich die fünf Schweden in ein kleines Cottage mitten
im Wald außerhalb ihrer Heimat Dalecarlia zurückzogen. Der Mai ist dort
in etwa so lieblich und sonnig wie der November in Hamburg. Eine
Stimmungslage, die auf Noir Einzug gehalten hat, auch wenn The
Sigourney Weavers ihrer fundamentalen Stärke treu bleiben: schnelle,
rhythmische, rockige Powerpop-Hits mit Ohrwurmqualitäten. Das zweite
Album zeigt eine neue Kohärenz, die dem räumlich wie zeitlich engen
Entstehungsprozess als auch dem gewachsenen Zusammengehörigkeitsgefühl
innerhalb der Band zuzuschreiben ist. Und nur wenige Wochen nach
Release kommen The Sigourney Weavers nach Deutschland und stellen Noir
live vor. Hier gibt es das Video zur ersten Single, "Light Up Dark":
Walter Elf mit allerallerletzter Reunion-Show
Am 28. Dezember spielen die Walter Elf eines ihrer raren Konzerte in
der Kammgarn in Kaiserslautern. Wer die besinnliche Stimmung zwischen
den Jahren dort zu schätzen weiß, sollte sich rechtzeitig um Tickets
kümmern, denn erfahrungsgemäß gehen sie immer schnell weg. Der
Vorverkauf läuft ausschließlich über die Kammgarn. Es gibt keine
Hardtickets bei Rookie (auch auf heulende Anfragen, konstruktive
Anregungen und mehrmaliges Nachsetzen nicht), sondern nur hier:
Fernsehen mit Niveau
Auf dem Reeperbahnfestival haben sie ziemlich abgeräumt und, so
unser Eindruck, reichlich neue Fans gefunden: Like A Motorcycle haben
gleich drei Mal gezeigt, wie sie laute, schnelle Gitarrenmusik
interpretieren. Höhepunkt für Gäste und Band zweifelsohne die Show
auf der MS Claudia am Samstagabend – lange nicht mehr so schön
geschunkelt! Zu ihrem ersten Album, Hogh Hopes, ist gerade die
zweite Video-Single erschienen, "Nobody Knows". Guckt ihr:
Das dürfte eigentlich niemand verpasst haben, falls aber doch, als
reine Sicherheitsmaßnahme also, denn wer möchte Jörkk nicht gerne
als Meerjungfrau im Foliengewand sich räkeln sehen? "Oslo" von
Schreng Schreng & La La in der wohl selbstironischsten Interpretation:
Der NY-Punkrock-Klassiker The Noise haben zu "Leave My City Alone"
das passende Anti-Gentrifizierungs-Video gedreht. Begleitet Sänger
Arthur Googy auf seiner Stadtrundfahrt:
Sofa ist schön, Club ist schöner ...
Findet Jürgen, Anne bleibt liegen
Neu auf IFB Records:
Tempest - s/t LP
Holy shit.  Vancouver's Tempest have seriously outdone themselves here.
This is the most blackened, tornado swirling aural violence I've heard.
Rooted in sounds like early Orchid and much of the swirling heaviness that
React With Protest Records releases, Tempest just makes it overwhelmingly
heavy with buried vocals that sound like hideous phantoms clawing out of
caves. There are hints of dark beauty buried deep in the tightly controlled
chaos here that keep the record from strangling you completely. Seriously
just a total enveloping sound on the level of Old Soul that just keeps
sending tingles down your spine. These are co-released with Loeil du Tigre
and React With Protest.
ANTIFACES - s/t 7"
Latino punk outta Miami in the vein of Eskorbuto, Suicidas, or Tozcos.
It hits that sweet spot of a perfect mix of melody and grit, with a bass
heavy mix that hits hard, especially when the stomp kicks in. Duelling
female/male vocals are all in Spanish and range from proper singing to
pure punk filth. Members hail from Merkit and Nunhex.
SIGH DOWN ONE - Memory is Short Longing LP
Sigh Down One is from Montreal and play a shoegaze/punk hybrid as if My
Bloody Valentine hooked up with Wymyn's Prysyn and old Nirvana and
they were commissioned to write songs that could have been on the Crow
soundtrack. It's really really good - the gloom and haze of shoegaze
with the blown up guitars and nervous energy of todays better outsider
Bloomington's Closet Burner return with a full length of queer-positive,
society bullshit negative hardcore.  The sound is rooted in classic fast
hardcore riffs, but not afraid to drop a dirge or a powerviolent blast in
there.  Lyrics are angry, to the point, and no holds barred, representing
a refreshing return to actual anger and resistance in hardcore.  Members
share time in Rat Storm as well. These are co-released with Reality is a
OLD SOUL - Blue Heron LP
Michigan's Old Soul give us what is probably their last offering. For
long time followers of the band, it is a fitting capstone. Old Soul
pioneered and mastered this style of screamo/post-rock. Their sound is
just an overwhelming wave which can be beautiful cascading atmosphere
to pure blasting intensity, all with a level of song-writing that is
at the top of the genre. After 6 records, what more can I say? This is
the type of record to blast in a dark room alone and just let it take
you in. These are co-released w/ Zegema Beach, Maniyax, Dingleberry,
and Mosh Potatoes.
CLOUD RAT - represses
Cloud Rat - s/t (first) LP - on green vinyl /300
Cloud Rat/Autarkeia 7" - on blue vinyl /100
Back in print for Cloud Rat's tour with Wolves in the Throne Room, and
both on color vinyl for the first time. Thought I'd mix it up. Both have
handmade, screenprinted covers like always. Halo of Flies and I are
repressing Cloud Rat's second LP Moksha soon as well. Covers are made,
just waiting on vinyl.
Das neue NOFX Album "First Ditch Effort" wird am 07. Oktober 201
erscheinen und beinhaltet u.a. den Song "Oxy Moronic", zu welchem sie
nun ein Video in üblicher NOFX Manier veröffentlicht haben:
Indymedia linksunten hat sich in den siebeneinhalb Jahrens seines
Bestehens seit Februar 2009 zur wichtigsten linksradikalen Webseite im
deutschsprachigen Raum entwickelt. Jeden Tag besuchen tausende Linke die
Webseite, um sich über alle Aspekten antagonistischer Strömungen zu
informieren. Ob Besetzungen, Anschläge, Debatten oder Lohnkämpfe –
es passiert wenig Rebellisches im Hier und Jetzt, zu dem nicht auf
linksunten aufgerufen oder berichtet wird.
Nie wieder Pegida und Nationalismus ist keine Alternative
In letzter Zeit gab es viele Berichte, Outings und Leaks gegen den
zunehmenden Rechtsruck, der sich von Pegida-Aufmärschen, über AfD-
Wahlerfolge und brennende Flüchtlingsunterkünfte immer offener
manifestiert. Wer sich über die Aktionen gegen die neuen und alten
Rechten informieren will, liest am besten Indymedia linksunten.
Auch wenn die AfD-Leaks zum Parteitag in Stuttgart und die
BekennerInnenschreiben zu Anschlägen auf AfD-Funktionäre auch innerhalb
des Indymedia-Netzwerks nicht unumstritten waren und wir teilweise noch
immer über unseren Umgang damit diskutieren, haben die Aktionen
zweifelsohne den Hass der Rechten auf Indymedia linksunten gelenkt.
Die ohnmächtige Wut der Nazis zeigt sich nicht nur in hunderten
zensierten Kommentaren täglich, in denen nichts von einer vermeintlich
bürgerlichen Fassade zu spüren ist, sondern auch in andauernden
digitalen Angriffen auf unsere Webseite, mit denen versucht wurde,
sie unbenutzbar langsam zu machen (DDoS).
"Your machine is earning its access to the requested content"
Wegen der DDoS-Angriffen war das solidarische Anti-DDoS-Netzwerk Deflect
gezwungen, eine JavaScript-Vorschaltseite zu installieren. Wir sind uns
bewusst, dass JavaScript bei unprofessionellem Einsatz missbraucht
werden kann, aber wir haben aufgrund der selbst von den erfahrenen
Deflect-AdministratorInnen als ungewöhnlich massiv bezeichneten
dauerhaften Angriffe keine andere Wahl. Die Alternative wäre es Logs
zu führen und IP-basierte Abwehrmaßnahmen zu ergreifen, aber ganz
ehrlich: Wir wollen gar nicht wissen, wer all die schönen
Anschlagserklärungen veröffentlicht hat.
Perspektivisch wollen wir die Indy linksunten-Plattform erneuern. Wir
setzen den neuen Server bereits per Ansible auf, sodass wir von
Anfang an auf einer Kopie der zukünftigen Live-Seite entwickeln.
Wir werden in Zukunft als Webserver Nginx statt Apache und als
Datenbankserver MariaDB statt MySQL einsetzen. Bei der Suchmaschine
bleiben wir auch weiterhin bei Solr und beim Betriebssystem
vertrauen wir den Debian-MaintainerInnen.
Proudly found elsewhere: Drupal 8
Die wesentliche Änderung aber wird Drupal 8 werden, die aktuelle Version
unseres Content Management Systems. Diese Version basiert auf
Standardtools der PHP-Welt wie dem objektorientierten MVC-Framework
Symfony 2 und dem Paketmanager Composer. Damit unterscheidet sie sich
grundlegend von allen bisherigen Versionen und deshalb müssen wir die
komplette Webseite von Grund auf neu programmieren.
Dabei haben wir vor, alle Komponenten unserer zukünftigen Plattform
automatisiert zu testen: Den Drupal PHP-Code mittels PHPUnit, die auf
Python basierenden Ansible-Skripte per White Box-Test mittels des Ruby
Test-Frameworks RSpec mit dem Serverspec-Gem und die gesamte Plattform
per Black Box-Test mittels RSpec und dem Infrataster-Gem. Natürlich
braucht auch diese Serverüberwachungs- und Test-Plattform Zeit und
Energie, aber das wird sich auf lange Sicht in Stabilität und
Flexibilität auszahlen.
Money doesn't talk, it swears
Leider steht die Zahl der NutzerInnen von Indymedia linksunten in
einem schlechten Verhältnis zur Zahl der SpenderInnen – an dieser
Stelle vielen herzlichen Dank an die, die uns in dieser Hinsicht
unterstützen und unterstützt haben! Wir wissen, dass es alles andere
als einfach ist, uns Geld zu spenden, aber ihr könnt euch sicherlich
denken, warum das so ist.
Auch ein unkommerzielles Projekt wie linksunten braucht Geld, damit
die Server weiterlaufen. Wir können neben der Moderationsarbeit –
die Moderation benötigt jeden Tag mehrere Stunden – nicht auch noch
Geld für den Serverbetrieb organisieren. Deshalb spendet an Tachanka!
oder an Mayfirst, an unsere neue Bitcoin-Adresse
1JHVUUBqM2Fdr1gzizaPKEXY9GjgSgK1XS oder nehmt Kontakt zu uns auf, um
einen anderen Weg zu finden. Bitte macht euch bewusst, wie oft ihr
linksunten nutzt und überlegt euch, ob eure Gruppe oder Kollektiv
nicht regelmäßig einen geringen Betrag oder auch nur einmal ein
Soli-Event organisieren kann, damit es auch morgen noch heißt:
"Wir haben in der Nacht auf den..."
Die soziale Revolution ist und bleibt die einzige Perspektive!
Indymedia linksunten
Communiqué vom 18.09.2016
Die aus Italien stammenden LOS FASTIDIOS haben ein neues Video zum Song
"Oi! Around The World" veröffentlicht, welches ihr euch hier anschauen
Spannende Konstellation! Brew 36 heißt eine neue Punk-Rock Band, die
sich aus Mitgliedern von The Offenders und The Real Mckenzies
zusammensetzt. Das erste Release der Band wird im November 2016 in Form
eines Albums unter dem Titel "Our Brew" erscheinen.
Wenig später geht es für Brew 36 dann auf Tour durch Europa. Diese wird
sich über den Zeitraum vom 02. bis zum 18. Dezember erstrecken. Die
Dates werden demnächst bekanntgegeben.
Die erste Hörprobe steht mit den Song "Troublemaker" auch schon in den
Dass die französische Punk-Rock Granate Burning Lady schon länger kein
Geheimtipp mehr sind, ist bekannt. Nach ihrem erfolgreichen Debütalbum
"Until The Wall Falls" aus dem Jahr 2013, legt die Band am 30. September
2016 nun ihr heiß ersehntes zweites Album vor.
Dieses trägt den Titel "The Human Condition" und erscheint via Concrete
Jungle Records. Nach "Shame On Your Crew" hat Burning Lady mit "Dying
for Kobanî" nun die zweite Hörprobe aus dem Album veröffentlicht:
Das Punkrock-Quintett Goodbye Fairground hat bei This Charming Man-Records
unterschrieben und veröffentlicht dort am 21. Oktober 2016 sein zweites
Album "I Don't Belong Here Anymore“. Vorab gibt es das Video zum
Titelsong zu sehen:
Strung Out haben mit "Crows" einen Outtake von Transmission.Alpha.Delta
online gestellt:
Against Me! hatten den neuen Song "333" bereits Mitte Juli gestreamt. Nun
hat die Band kurzerhand ein neues Video zum Track veröffentlicht:
Communiqué Bündnis Bern stellt sich que(e)r
Über 500 Menschen beteiligten sich heute an verschiedenen Aktionen gegen
den "Marsch fürs Läbe", der für christlichen Fundamentalismus,
Homofeindlichkeit, Nationalismus und patriarchale Ansichten steht. Trotz
des enormen Polizeiaufgebots konnten wir heute bis nach Ende der
Veranstaltung präsent sein und haben eindrücklich sowie lautstark gezeigt,
dass es in Bern keinen Platz für rückwärtsgewandte Ideologien hat.
Heute gab es vier Demonstrationszüge durch die Innenstadt und es konnte
direkt beim "Marsch fürs Läbe" gestört werden. Die Reden der Fundis gingen
zu einem grossen Teil unter dem Lärm unseres Protestes unter.
Die InitiantInnen des Marsches geben sich nach Aussen weltoffen,
jugendfreundlich und modern. In Wirklichkeit steht der Marsch für
christlichen Fundamentalismus, Homofeindlichkeit, Nationalismus und
patriarchale Ansichten.
Die Hauptforderung des Marsches zielt darauf ab, das Bild von
"weiblichen Gebärmaschinen" zu propagieren. Während Männer* Geld
verdienen sollen Frauen* Kinder kriegen und diese grossziehen. Zusätzlich
wollen die Organisationen des Marsches ein konsequentes Abtreibungsverbot
einführen. Damit sollen Frauen nicht mehr selbstbestimmt über ihren Körper
entscheiden können, sondern sich Gottes Willen unterordnen. Diese
Ansichten und Forderungen greifen die über Jahrhunderte hinweg erkämpften
Errungenschaften der Frauen*bewegungen an. Lesbische, schwule, bi und
trans* Menschen werden als krankhaft angesehen und sollen "weg therapiert"
werden. Das Auftreten des Marsches trägt zudem nationalistische und
völkische Züge. So soll sich das Schweizer Volk und die Nation ihr Glück
im Christentum suchen. Auch Kinder werden instrumentalisiert, indem sie
mit Fahnen und Schilder posieren müssen.
Der Plan der FundamentalistInnen, den Marsch weiterhin in die Hauptstadt
zu tragen, dürfte sich hoffentlich erledigt haben. Sollte der "Marsch fürs
Läbe" nächstes Jahr wieder in Bern stattfinden, werden wir erneut unsere
Stimme gegen die fundamentalistische Hetze erheben und eine erneute
Durchführung verhindern.
Wir wollen selber entscheiden, wie wir leben und wie wir mit unserem
Körper umgehen wollen.
Solidarität mit allen Menschen, die unter religiöser Bevormundung leiden
und allen, die dagegen ankämpfen.
Bern stellt sich que(e)r!
Die britische Punk Legende Ruts DC (früher The Ruts) hat ein neues Video
zu ihrem Song Music Must Destroy veröffentlicht. Dabei bekommt die Band
tatkräftige Unterstützung von den Hardcore Urgestein Henry Rollins
(Black Flag).
Der Song stammt von gleichnamigen Album Music Must Destroy, welches
am 16. September 2016 erschienen ist.
City Keys ist eine neugegründete Straight Edge Hardcore Band aus
Schweden, die am 21. Oktober ihr Debüt "Tip The Scale" auf Evil Greed
veröffentlichen wird.
City Keys setzt sich größtenteils aus Mitgliedern der seit Anfang des
Jahres aufgelösten Hardcore Band Anchor zusammen.
Mit "Self Defense" präsentiert uns die Band bereits die erste Hörprobe:
Am 23. August 2016 erschien mit "Theories Of Despair" das neue Album von
Renounced via Carry The Weight Records.
Aus diesem haben die Briten mit A Fire No Longer Burns nun ein neues
Video veröffentlicht:
Die Clockwork Punks von Lower Class Brats werden am 11. Oktober 2016
eine Single Collection mit dem Titel "Primarily Reinforcement Plus"
Diese enthält die ersten sechs 7" aus den Jahren 1995 bis 1999. Die
Songs sind dabei komplett neu gemastert. Das Plattencover ist eine
Anlehnung an Stanley Kubricks's Meisterwerk Clockworg Orange.
Anfang des Jahres begaben sich Lower Class Brats ins Studio, um ein
neues Album aufzunehmen. Wann die neuen Tracks erscheinen werden, ist
bisher noch nicht bekannt.
Suididal Tendencies haben pünktlich zum Release ihr neues Album "World
Gone Mad" gestreamt:
Die Nürnberger Hardcore Band End Of Nothing hat eine neue EP mit dem
Titel Ascend/Descend. Diese enthält sechs neue Songs und kann auf
Bandcamp unter dem "Pay-What-You-Want"-Prinzip heruntergeladen werden:
Antifaschistische Kritik am Sternmarsch
Wie so oft versuchen lokale Medien, Behörden und Parteien der sogenannten
"Mitte" einen Keil zwischen bürgerlichen und antifaschistischen Protest
zu treiben.
Das Aktionsbündnis Miteinander, Anmelder des "Sternmarsches für ein
friedliches Miteinander" am 17. September hätte sich kaum deutlicher von
zivilem Widerstand distanzieren können:
Nicht nur, dass am 24. September von jeglichem Protest gegen den geplanten
und nun doch verschobenen Naziaufmarsch "Tag der Europäischen Völker"
abgeraten wurde (bis auf das symbolische Herunterlassen des Rollladens),
auch Buttons mit der Aufschrift "Kein Platz für Extremisten" zeigen
deutlich, dass wirklicher Widerstand gegen das lange ignorierte Naziproblem
in Weil am Rhein von Seiten des Aktionsbündnisses nicht gewünscht ist.
Der Begriff "Extremismus" diffamiert Antifaschist*innen und setzt sie mit
Rechten gleich.
Wir stehen für die absolute Gleichberechtigung aller Menschen ein und
wenden uns solidarisch und konsequent gegen jeden Versuch dieses Ziel
anzugreifen. Wir wollen verhindern, dass Neonazis wie Andreas Weigand
und seine Anhängerschaft ihre menschenverachtende Propaganda ungestört
auf die Straße tragen können – mit den Mitteln, die dafür notwendig
sind. Die Initiator*innen des Sternmarsches versuchten dieses Bestreben
durch den Boykottaufruf für die geplante Blockade, eine legitime und
gängige Aktionsform, die unter zivilen Ungehorsam fällt, zu sabotieren.
Diese Spaltung verurteilen wir.
Dennoch: Wir begrüßen jedes Zeichen gegen Rassismus.
Den friedlichen Sternmarsch an sich unterstützen wir, so wie jede
antirassistische Demonstration. Darum haben wir unter der Parole
"Friedlich oder militant – wichtig ist der Widerstand" daran teilgenommen
und Flyer für unsere Demonstration am 24. September, dem Datum des
geplanten Naziaufmarsches verteilt. Mit dieser Aktion wollen wir zeigen,
dass die Spaltung nicht von uns ausgeht: Jede*r Bürger*in ist herzlich
eingeladen direkte Aktionen gegen Faschismus zu unterstützen,
beispielsweise die Antifa-Demo am 24.September.
Bratwurst gegen Rechts kann mensch ja trotzdem essen, den Rolladen
trotzdem herunterlassen – nur das mit den "Gegen Extremismus"-Buttons
ist kontraproduktiv.
Die Schweden Punk-Rocker Tear Them Down werden am 14. Oktober eine neue
EP mit dem Titel Abide veröffentlichen. Zu dem darauf enthaltenen Song
Take A Walk hat die Band bereits ein neues Video veröffentlicht:
Die französische Streetpunk Band Lion's Law hat mit Liar die erste
Hörprobe von ihrem neuen Album "From The Storm" veröffentlicht. Wann
das Album erscheinen wird, ist bisher noch nicht bekannt.
Neben den Song wird außerdem die 7" Faceless Victim die Wartezeit auf
das neue Album verkürzen. Die Single erscheint im Herbst via Pretty
Shitty Town.
Die Deutschpunk-Kombo DIE ZUSAMM-ROTTUNG scheint es auch wieder zu geben
und hat gerade einen neuen Track namens "Schachmatt" veröffentlicht:
Nekromantix kündigen nach 5 Jahren ihr neues Studioalbum "A Symphony of
Wolf Tones & Ghost Notes" für den  21. Oktober via Hellcat Records an.
Als ersten Vorgeschmack auf das Album kann man sich den neuen Song
"Glow In The Dark" bei Spotify anhören:
Die Deuschpunk Combo Rogers hat ein neues Video zu ihrem Song Mit dem
Moped durch Madrid veröffentlicht.
Der Song stammt von der gleichnamigen Doppel-Single Mit dem Moped nach
Madrid / Meine Soldaten, die am 07. Oktober als 7″ Vinyl auf 7Inch
auf People Like You Records erscheint.
25 Jahre nach dem Pogrom in Hoyerswerda und 35 Kilometer von Hoyerswerda
entfernt: Rassistische Menschenjagd in Bautzen - Lokalpresse, Polizei
und Stadt Bautzen machen aus Opfern Täter
In den letzten Tagen gab es mehrere rechtsextreme Demonstrationen in
Bautzen, darunter unter anderem ein Fackelmarsch mit aggressivem
Einsatz von Pyrotechnik.
Am Abend des 14.09.2016 versammelten sich rund 100 Nazis und
Rechtsextreme auf dem Bautzener Kornmarkt.
Der Markt ist der Treffpunkt von Kinder und Jugendlichen, die unbegleitet
nach Deutschland geflohen sind. Hier gibt es freies W-Lan. Und diese
minderjährigen unbegleiteten Geflüchteten sind nicht freiwillig in
Bautzen. Sie sind geflohen und hierher "verteilt" worden. Der Kornmarkt
mit freiem W-Lan bietet die Chance zur Kommunikation mit der Außenwelt.
Die Kinder und Jugendlichen werden am 14.09.2016 von einem 100-köpfigen
Mob beschimpft und angegriffen. Die bereits anwesende Polizei schreitet
nicht ein. Einige der 20 Minderjährigen wehren sich, dann flüchten sie
zurück zu ihren Unterkünften, verfolgt vom rechten Mob.
Ein Rettungswagen, der zur Unterkunft der Geflüchteten entsandt wird,
um Verletzte zu versorgen, wird von Rechtsextremen mit Steinen angegriffen
und gestoppt.
All dies hindert die Polizeiführung in Bautzen nicht daran, auf einer
Presse-Konferenz am 15.09.2015 eine absurde Variante des Geschehens
vorzustellen: 20 Kinder und Jugendliche hätten auf dem Kornmarkt 80 Deutsche
angegriffen, die sich dort versammelt hätten.
Alle im Internet veröffentlichten Videos zeigen Angriffe auf Geflüchtete;
der Angriff rechter Gewalttäter auf einen Rettungswagen wird von der
Polizei bagatellisiert, die Hetzjagd durch die Stadt schlicht ignoriert.
Die Kinder und Jugendlichen seien die Täter.
Eine Phalanx aus Polizeiführung und Stadtregierung redet sich die
geduldeten Pogrome in Bautzen zurecht und macht die Opfer zu Tätern.
Ihre absurde Variante bringt es bis in die Tagesschau.
Als verlängerter Arm des rechten Mobs verhängt die Stadt eine Ausgangssperre
über die Bautzener Geflüchtetenlager, so wird ein Lager zum Knast. Sie
inhaftiert Minderjährige täglich ab 19 Uhr. Die minderjährigen Geflüchteten
haben es gewagt, sich gegen den rechten Mob zu verteidigen.
Die Bautzener Stadtverwaltung und Polizei vollstreckt den Willen der Nazis,
wie vor 25 Jahren, 35 Kilometer von Bautzen entfernt in Hoyerswerda. Der
damalige Pogrom begann am 17.09.1991 und zog sich über mehrere Tage hin.
Er endete damit, dass unter Beifall und Steinwürfen von Neo-Nazis und
Anwohner_innen zwischen dem 20. und 23. 09. 1991 die langjährig in
Hoyerswerda ansässigen Vertragsarbeiter sowie die in einem anderen
Wohnheim untergebrachten Geflüchteten in Bussen abtransportiert wurden.
Am 15.09.2016 sind abends bereits über 200 Nazis in Bautzen aufmarschiert,
beflügelt von ihrem "Erfolg", die unbegleiteten, minderjährigen
Flüchtlinge aus der Innenstadt vertrieben zu haben.
Zwischen dem 17. und 23. 9. jährt sich der Pogrom von Hoyerswerda zum
25 mal, was wird zu dieser Zeit in Bautzen passieren?
Um es klar zu sagen: Sich gegen rassistischen Terror zu wehren, ist
Solidarität mit den unbegleiteten, minderjährigen Geflüchteten in Bautzen.
Gegen die Täter-Opfer-Umkehr durch Stadtverwaltung und Polizeiführung
in Bautzen.
Gegen die völkische Solidarität von Stadt Bautzen, Polizei und
Lokalpresse mit dem organisierten rechten Mob.
Heaven Shall Burn hat ein neues Video zu ihrem Song Passage of The Crane
veröffentlicht. Der Song wird auf ihrem neuen Album Wanderer erhalten
sein, dass am 19. September 2016 erscheinen wird.
Auch wenn STICK TO YOUR GUNS immer eher zu der neuen "Sorte" des
Hardcore gezählt werden, haben die Jungs aus Orange County doch schon ein
paar Jahre auf dem Buckel, denn in diesem Jahr gehen sie bereits ins 13te
und dieses wird dann auch gleich mal mit einer neuen EP namens
"Better Ash Than Dust" bedacht.
Erscheinen wird das fünf Titel beinhaltende Stück am 23. September und
wird unter anderem den Titel "No Tolerance" beinhalten, zu dem sie nun
ein Lyric-Video veröffentlicht haben:
Die Hardcore-Punk Comco Deathjocks wird am 02. Oktober ihr neues
Studioalbum In Jocks We Trust veröffentlichen. In Jocks We Trust ist
das zweite Album der Schweinfurter und der Nachfolger des 2011
erschienenen Platte Morality Is What We Breathe.
World Eater haben ein neues Video zu ihrem Song The Path veröffentlicht.
Der Song stammt von ihrem gleichnamigen aktuellen Album The Path, dass
im Mai 2016 via Farewell Records erschienen ist.
Knocked Loose haben ein neues Video zu ihrem Song Last Words
veröffentlicht. Der Song stammt von ihrem neuen Album Laugh Tracks,
dass im September 2016 erschienen ist.
In der kleinen Großstadt Heidelberg/Wiesloch kam es in den jetzten
Monaten vermehrt zu Anquatschversuchen durch einen Mitarbeiter des
Verfassungsschutzes an YS Aktivisten. Drei junge Genossen_innen wurden
über einen längeren Zeitraum von etwa einem Jahr mehrmals durch den
selben Mitarbeiter des VS belästigt.
Die Chronolioge der Anquatschversuche in Heidelberg/Wiesloch
Anquatschversuch bei Genosse A und B: angefangen haben die Versuche bei
dem Genossen A im Juni des letzten Jahres mit einem formlosen Brief.
Der Mitarbeiter des VS gab sich als "Herr Bucher" aus und hinterlies
eine Hadynummer mit der bitte ihn persönlich zu kontaktieren. Etwa 5
Monate lang wurde monatlich ein Brief hinterlassen mit dem selben Inhalt.
Nach einem halben Jahr klopfte er an der Tür und wollte den Genossen und
eine Genossin, die in der gleichen Wohnung wohnt, persönlich sprechen,
traf sie aber nie an. Dies wiederholte er zwei weitere Male, um mit den
Eltern zu reden und Infirmationen über die Genossen_innen herauszubekommen.
Beim letzten persönlichen Besuch traf der Mitarbeiter des VS an der Haustür
die Genossen an, woraufhin diese  die Tür zuknallten und jegliche Mitarbeit
Anquatschversuch bei Genosse C: angefangen haben die Anquatschversuche
bei dem Genossen C genau so wie bei den Genossen_innen A und B. Nach
dem diese jegliche Zusammenarbeit verweigerten, versuchte der VS es
bei dem Genossen C. Dieser war bereits über die Anquatschversuche
informiert. Auch hier wies er sich als "Herr Bucher" aus und wendete
die gleichen Methoden mit der gleichen Handynummer an. Bei diesem Fall
hatte es der Mitarbeiter etwas eiliger und traf den Genossen C schon nach
einer Woche, nach dem er ihm einen formlosen Brief hinterlies, den der
Genosse C nicht erwiderte. Die Eltern des Genossen wurden an dem Tag in
der Absendheit des Genossen in der Wohnung belästigt (Klingeln, auf dem
Weg zum Bäcker ansprechen usw...) bis er die Informationen bekam, wann
der Genosse das Haus verlässt und um 13 Uhr stand er vor der Tür und
hat versucht den Genossen anzuquatschen. Dieser verweigerte jegliche
Mitarbeit und Interesse.
Beschreibung des Mitarbeiter des VS:
Name: Bucher
Geschlecht: Mann
Alter: 40-45 Jahre
Augenfarbe: Grün
Haarfarbe: Dunkelblond-Grau
Größe: 170cm
Auftreten: zurückhaltend, höflich, schüchtern, defensif, zierlich
Wir informieren alle Genossen und Genossinnen im Rhein-Neckar-Kreis.
Es ist durchaus möglich, dass viel mehr von uns betroffen sind,
entweder bereits angequatsch worden sind oder werden. Wichtig ist:
kein Interesse zeigen, nicht anrufen!, keine Aussagen machen, Freunde,
Familie und Bekannte warnen ebenfalls keine Infos weiterzugeben und
Aussagen zu machen, vor allem nicht einschüchtern lassen!
Falls ihr auch in letzter Zeit angequatscht worden seit, meldet euch
bei der Roten Hilfe in euer Nähe.
Weitere Infos zu Anquatschversuchen und wie damit umzugehen ist, findet
ihr in dem Flyer der Roten Hilfe: