Folgende Aktionen werden von mir unterstützt:

01.02.2018: Yeah, mittlerweile gibt es einen Termin für den Coverdruck der ROUTEENS LP. Die Cover werden wohl am letzten Februar Wochenende gesiebdruckt und somit dürfte die Platte dann Anfang März erscheinen wenn alles klargeht.
Nach wie vor brandaktuell ist die LOST WORLD 7", von der es auch noch limitiertes farbigens Vinyl gibt. Gleiches gilt auch für die RAVAGED 7" und NAKAM 7" - alles im Online-Shop erhältlich!

Diesmal ist das Mailorder-Update wieder etwas umfangreicher ausgefallen als im letzten Monat. Neu bzw. wieder lieferbar sind diesmal: Absolut / Svaveldioxid - Split LP, Angelic Upstarts - Anthems against scum LP, Angelic Upstarts - Bomb out LP, Antimanifest - Am Ende aller Tage LP, Ausbruch - Zahn der Zeit LP, Bad Religion - Suffer LP, Booji Boys - Weekend rocker LP, Bring The Drones - Ignorance paradise LP, Butrön - El legado de la barbarie LP, Celetoids, The - Pupal stage LP, Crucifix - Dehumanization LP, Danzig - s/t LP, Disorder / Agathocles - Split LP, Drunkards / Disforia - Split LP, Elmar - Betriebstemperatur, halten LP, First Base - Not that bad LP, Fits, The - You're nothing, you're nowhere LP, HC Baxxter - 2. Album LP, Helmut Cool - Schlachtrufe BRD GmbH LP, Honeymoon - Trostlos LP, Human Host Body / Storm Of Sedition - Split LP, Hyena - s/t LP, La Furia - Por algo más que por gusto LP, Lügen - s/t LP, Lyvten - Bausatzkummer LP, Maniacs / Tin Can Army - Split LP, Misfits, The - Static Age LP, Mülheim Asozial - Familie und Beruf LP, Mutabo / Hellexist - Split LP, Negative Space - Gestalt LP, Nofu - Interruzione LP, Oppressed, The - Oi! Oi! Music! LP, P.A.I.N. - Oh my god! We're doing it! LP, Paroxysm - s/t LP, Poison Idea - Darby crash rides again + Record collectors ... LP, Poison Idea - Ian MacKaye LP, Ranola - s/t LP, Rotten Sound - Loosin' face LP, Terrorfett - Die Boys vom Barbershop LP, Turbonegro - Apocalypse dudes LP, Violators - The no future years LP, Y - Bomb havelland LP, Aargh Fuck Kill - s/t 7", Acrylics - Structure 7", Angelic Upstarts - Solidarity 7", Bikini Cops - III 7", Blitz - All out attack EP 7", Blitz - Never surrender 7", Blitz - New age 7", Cluster Bomb Unit - Heute wie morgen wie gestern 7", Corner Boys - Just don't care 7", Daily Terror - BS-Punx 7", Daily Terror - Klartext 7", Distorted Truth - Victim of the law 7", Don't - Enough is enough 7", Emils - Demo '87 7", Hyle - Malakia 7", Kabelbrand Ostkreuz - s/t 7", Kackschlacht - Demo 7", Kackschlacht - Kaiser 7", Kackschlacht - s/t 7", Last Rites - We don't care 7", Oppressed, The - Fatal blow 1981/4 7", Pisse - Kohlrübenwinter #1 7", Pisse - Kohlrübenwinter #2 7", Schmutzstaffel - Demo 2013 7", Troika - Una vida 7", Venkman - s/t 7", Wojczech / Social Chaos - Split 7", Wut, Die - Die Wut EP 7", X-Torsion / Cruel Face - Split 7", La Vase - s/t Tape und zum Lesen: Confusion #18 - International Skateboard Magazine, Trust #188 - Februar / März 2018 und Antifaschistisches Infoblatt #117 - Winter 2017. Hier gehts zum Online-Shop ...
 
Und dann gibts da natürlich auch noch ein Update der Termine. An dieser Stelle möchte ich mal wieder auf drei anstehende Konzerte im JUZ Mannheim hinweisen. Am Freitag den 9. Februar spielen HIGH, am Sonntag den 11. Februar gibts eine Matinee Show mit DOMAIN + PERMISSION + GAME und am Freitag den 23. Februar spielen BIKINI BEACH + THE MALADROITS + 7 A.M.
 
Und hier die News der letzten Woche(n) im Überblick:
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
The Baboon Show präsentieren uns mit "Radio Rebelde" den Titelsong ihres
neuen Albums. Zu diesem liefert uns die schwedische Punk-Rock Combo ein
neues Video, das ihr hier ansehen könnt:
 
https://youtu.be/r9lhoupFbKw
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Peter Eichhorn, Gründer des deutschen Punk-Rock Labels P. Trash Records,
ist am Dienstag, den 16. Januar 2018, an den Folgen eines schweren
Verkehrsunfall gestorben.
Seine hinterbliebene Frau Susanne bestätigte dies auf der Website des
Labels und gab weiterhin bekannt, dass mit dem Tod Ihres Mannes auch der
Betrieb von P. Trash Records eingestellt wird.
Peter veröffentlichte mit P. Trash Records seit 2003 weit über 200
Releases aus dem Punk-Bereich mit Bands, die sich weltweit verteilten.
 
Unser herzlichstes Beileid an alle Hinterbliebenen, Familienangehörigen
und Freunden!
 
R.I.P. Peter!
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Short, fast, loud! ZEKE wird mit "Hellbender" ihr erstes Studioalbum seit
geschlagenen 14 Jahren veröffentlichen. Das Album wird 15 neue Songs
enthalten, die sich in ganz typischer ZEKE-Manier irgendwo zwischen
Motorhead und dreckigen Punk-Rock einordnen.
Mit "Working Man", "Hellbender" und "Country Jail" gibt es aus diesem
bereits drei Vorab-Hörproben, die ihr unter nachfolgendem Link findet.
"Hellbender" wird am 30. März 2018 über Relapse Records erscheinen.
 
https://youtu.be/-od0VAeWF9E
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
United we stand! Gemeinsam gegen Repression und autoritäre Formierung!
17-03-2018 Hamburg
 
Demo vom Oktober 2017
Im Sommer 2017 sind wir zu Tausenden international in Hamburg zusammen-
gekommen und haben gegen den G20 Gipfel demonstriert. Nicht die offizielle
Gipfelinszenierung, sondern die Proteste dagegen haben die Bilder bestimmt.
Unsere Vielfältigkeit und Entschlossenheit haben es im Juli geschafft,
die Propagandaveranstaltung nachhaltig zu behindern. Das ist auch
gelungen, weil unterschiedlichste Gruppen und Zusammenhänge
spektrenübergreifend ein gemeinsames Ziel verfolgt haben.
Wir wollen rund um den "Tag der politischen Gefangenen" ein solidarisches
Zeichen gegen Repression setzen. Mit der Demonstration werden wir zeigen,
dass das staatliche Kalkül von Kriminalisierung, Einschüchterung und
Spaltung scheitern wird.
Die Gipfeltage waren für uns nicht nur Momente des Kennenlernens und des
erfolgreichen Widerstands, sondern auch eine konsequente Zuspitzung
staatlicher Repression. Vor und während des Gipfel agierte die Polizei
völlig losgelöst mit großflächigen Demonstrationsverbotszonen, Campverboten
und gewalttätigen Angriffen. Doch die Repression wird weiterhin
fortgesetzt: lange Untersuchungshaft, Hausdurchsuchungen und öffentliche
Denunziationsaufrufe.
 
Autoritäre Formierung
Vor dem Hintergrund der derzeitigen weltweiten autoritären Formierung von
Staat und Gesellschaft findet auch in Deutschland ein Rechtsruck und eine
weitere Militarisierung der Polizei statt. In diesem Kontext ist auch die
im Mai 2017 vom Bundestag beschlossene Verschärfung des sogenannten
Widerstands- und Landfriedensbruch-Paragrafen zu betrachten. Im Hinblick
auf den wenige Monate später stattfindenden G20 Gipfel in Hamburg sollte
das Signal ausgesendet werden: Wer den staatlich legitimierten Protestrahmen
verlässt, hat mit drastischen Strafen zu rechnen.
Doch die nach dem Gipfel verhängten hohen Haftstrafen lassen sich nicht
allein auf die Verschärfung zurückführen. In einer Vielzahl der Urteile mit
hohem Strafmaß zielt die Justiz vor allem auf die Abschreckung widerständigen
Verhaltens anderer ab.
Die verschiedenen Repressionsmaßnahmen der vergangenen Monate haben offenbart
dass für Politik und Repressionsorgane das Feindbild "links" steht. Es wird
versucht, uns als antagonistische Bewegung in Angst zu versetzen. In eine
Angst, die uns daran hindern soll, sich zu organisieren und widerständig
gegen die herrschenden Verhältnisse zu agieren. Die Repression gegen linke
Bewegungen hat in Deutschland Tradition. Zum Beispiel jährt sich dieses
Jahr zum 25. Mal das PKK-Verbot, das auf Grundlage des §129b immer wieder
Aktivist*innen hinter Gittern bringt.
Der Ausbau des modernen Sicherheitsstaates ist auch eine Reaktion auf die
weltweite Zuspitzung sozialer Konflikte. Angefacht durch die erzwungene
Öffnung von weniger entwickelten Märkten durch und für die führenden
Industrienationen, treiben eskalierende Verteilungskonflikte und Kriege
immer mehr Menschen in die, oft tödliche, Flucht.
 
Aber auch im Inneren spitzt sich die Ungleichheit zu. Der Kapitalismus
ist nicht mehr gewillt, eine minimale Gewinnbeteiligung der Lohnabhängigen
aufrecht zu erhalten. Menschen, die für das ökonomische System nicht zu
gebrauchen sind, werden, wenn überhaupt, mit Almosen abgespeist. Die
sozialen Komponenten des bürgerlichen Staates werden vielmehr gegen die
Leitgedanken einer offensichtlichen autoritären Formierung ausgetauscht,
deren Inhalte von großen Teilen der Gesellschaft weitreichend bereitwillig
akzeptiert und verinnerlicht werden.
 
Lassen wir uns nicht einschüchtern
Wir kommen nicht um uns zu beschweren. Denn wo immer die herrschenden
Verhältnisse in Frage gestellt werden, wird staatliche Repression die Antwort
sein. Wir werden dennoch weiter auf vielfältige Weise dafür kämpfen, dass
alle unsere Genoss*innen wieder mit uns auf der Straße sein werden.
 
Unser Ziel ist die einer solidarischen, selbstbestimmten, staats- und
geschlechterbefreiten Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung. Lokal
und global, solidarisch und kollektiv wollen wir den schrecklichen
Verhältnissen unseren Widerstand entgegensetzen.
 
Das Streben nach einem anderen Leben, hat uns als Bewegung in all ihrer
Breite gegen die G20 aktiv werden lassen. Wir haben uns dabei die Protestformen
nicht vorschreiben lassen, sondern selbst gewählt. Lassen wir die in diesem
Zusammenhang einsetzende Repression seitens des Staates ins Leere laufen,
indem wir uns weder spalten noch isolieren lassen.
 
Lasst uns ein Zeichen für eine solidarische Perspektive setzen, organisieren
wir uns und setzen der Repression gemeinsam etwas entgegen: ob im
Gerichtssaal, im Kontakt mit den Gefangenen und Verurteilten, im
Organisieren von (Soli-)Veranstaltungen oder auf der Straße.
 
Getroffen hat es einige, gemeint sind wir alle!
 
Freiheit für alle G20-Gefangenen!
 
Freiheit für alle Gefangenen!
 
Kommt nach Hamburg zur Antirepressionsdemo am 17.03.2018 um 14.00 Uhr, Gänsemarkt.
 
United we stand!
 
https://unitedwestand.blackblogs.org/antirepressionsdemo-17-03-2018-hamburg/
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Moscow Death Brigade präsentiert uns mit "Boltcutter" ein Video zum
Titelsong ihres neuen Albums. "Boltcutter" wird am Freitag, den 26.
Januar 2018, auf Fire & Flames Music erscheinen.
 
https://youtu.be/7NKU27R2OSc
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Das neue TRUST #188 (Februar/März) ist ab sofort erhältlich.
Der Inhalt diesmal: Interviews/Geschichten mit:  Wolf Mountains, TICS,
Stun, O-Ton Musik, Kink Rec., Quest for Rescue. Wie gewohnt gibts
natürlich ehrliche Reviews von Platten, Zines und Büchern sowie
ausgesuchte Tourtermine, geile Konzertfotos und oberschlaue Kolumnen –
jedes Heft ein graphisches Gesamtkunstwerk!
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Das Berliner Punk-Rock Trio Baretta Love präsentiert uns mit "Freezing
Loneliness" die erste Single ihres kommenden Albums. Dazu hat die Band
ein neues Video abgedreht:
 
https://youtu.be/y8O_2GPM2kw
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Die in Los Angeles (USA) ansässige Punk-Rock Band The Last Gang hat ihr
Debütalbum "Keep Them Counting" angekündigt. Dieses wird am 09. März
2018 über Fat Wreck Chords erscheinen.
Mit "Sing For Your Supper" gibt es aus diesem bereits die erste Hörprobe,
die ihr hier anhören könnt:
 
https://lastgang.bandcamp.com/album/keep-them-counting
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
The Shell Corporation haben mit "Make it rain" die erste Videosingle zu
ihrem kommenden Album "Fucked" rausgebracht. Das Album erscheint am
2.3.2018 über Gunner Records.
 
https://youtu.be/8NR2chDeMx0
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Anti-Flag präsentiert uns mit "Finish What We Started" ein weiteres
Musikvideo aus ihrem aktuellen Album "American Fall". "American Fall"
ist im November 2017 über Spinefarm Records erschienen.
 
https://youtu.be/0yx5pM2RNks
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Wütende Fahrer*innen der Essenslieferanten Foodora und Deliveroo
 
Am 24. Januar 2018 protestierten ca. 70 Fahrer*innen von Foodora vor der
Firmenzentrale in der Oranienburger Straße in Berlin. Nach abgebrochenen
Verhandlungen hat sich an der Hauptforderung der Fahrer*innen noch immer
wenig bewegt. Sie verlangen die Übernahme der Reperaturkosten ihrer
Fahrräder durch den Arbeitgeber und weisen zum einen auf die prekäre
Verkehrssicherheit und zum anderen auf die immensen Kosten hin, die durch
die Reperaturen ihren ohnehin schmalen Lohn auffressen. Zynischerweise
hat die Foodora Geschäftsleitung am Vorabend der Kundgebung mitgeteilt,
dass sie ab jetzt 25 ct pro gefahrenen Kilometer bei einem speziellen
Fahrradladen anrechnen. Allerdings wird der maximale Betrag im Monat
(42 Euro bei 168 gefahreren Stunden) und die dafür zugänglichen
Leistungen zu Ladenpreisen von manchen Fahrer*innen als Hohn und weitere
Missachtung ihrer Bedürfnisse durch die Geschäftsleitung angesehen.
Essenslieferung von ausgebeuteten Fahrer*innen ist eine Phänomen, dass
Firmen wie Foodora oder Deliveroo inzwischen über den ganzen Planeten
als erfolgreiches Geschäftsmodell durchführen. Ähnlich wie in Indien oder
anderen europäischen Großstädten organisieren sich die Fahrer*innen
jedoch gegen diese Ausbeutung.
Weitere Informationen zum selbstorganisierten Kampf der #deliveryunion
um bessere Arbeitsbedingungen gibts hier:
 
https://berlin.fau.org/kaempfe/deliverunion
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Nach unzähligen Konzertschnipseln, in Form von verschiedensten Live-Videos,
hat unsere liebe Terrorgruppe nun den kompletten Konzertfilm zur
Superblechdose veröffentlicht:
 
https://youtu.be/NkQ472LjF2c
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Neil Harris, Gründungsmitglied und Gitarrist der britischen Punk-Legende
Sham 69, ist am Sonntag, den 28. Januar 2018, von uns gegangen.
Todesursache sind die Folgen einer Krebserkrankung. Neil ist gerade
einmal 63 Jahre alt geworden.
 
R.I.P. Neil Harris!
 
Neil Harris gründete 1975 zusammen mit Sänger Jimmy Pursey in der
britischen Kleinstadt Hersham die Band Sham 69, in der er bis 1977 aktiv
war. Über die Jahre entwickelte sich Sham 69 zu einer der wichtigsten
Vertretern der zweiten britischen Punk-Welle. 2011 kehrte er als
Gitarrist in die Sham 69 Version mit Tim V an der Gitarre zurück.
 
Neil hatte mehrere Monate gegen den Krebs angekämpft – einen Kampf den
er leider verlor.
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Die Skeptiker präsentieren uns ein neues Video zu "Immerfort". Der Song
stammt von ihrem neuen Album "Kein Weg zu weit", das am 26. Januar 2018
über Destiny Records erscheinen wird.
 
https://youtu.be/a0uTH3xyciA
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
World Eater wird sich 2018 auflösen. Das gab die Hardcore Band am Sonntag,
den 21. Januar 2018, auf ihrer Facebook-Seite bekannt.
 
"Hello boys and girls ,
Since you are probably being busy watching Netflix we're gonna keep this
as short as possible .
After almost 9 years we've come to the decision to put this thing of
ours to rest.
If you're waiting for some drama here we're sorry to disappoint you since
their isn't any bullshit . We're still in good standing with each other
and still we can laugh about our bullshit talks ...
We still have a show in two weeks in Coburg and there will be a final
goodbye tour in May .
So it would be cool to see some faces on our last string of shows .
We will keep you posted about the tour and the final show which will be
the last one of the tour ASAP .
All the thank and fuck you's coming later when this is really done
Nice Sunday everyone and don't forget to listen to victim in pain !"
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Da bahnt sich das ganz große Comeback an. So verkündete Snapcase auf
Facebook, dass sie an neue Songs arbeitet. Den ersten neuen Track,
"Spike Up Your Tone", spielte die Band aus Buffalo (USA) bereits live
während einer Show am 20. Januar 2018 und kann am Ende des Beitrags
angehört werden.
Snapcase aus Buffalo (USA) gründete sich 1991 und veröffentlichte 2003
mit "Brigh Flashes" ihr letztes Release bevor man sich zwei Jahre später
im Jahr 2005 auflöste.
2010 kehrte die Hardcore-Punk Band dann für einige Shows nach Europa
zurück. Es folgten anschließend vereinzelt Auftritte in ihrer Heimat.
Nun scheint es so, dass Snapcase endgültig zurück auf die Bühne möchte
und die Veröffentlichung von neuer Musik plant. Wir sind gespannt!
 
https://youtu.be/4Bd11T7Kf14
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Die französische Gruppe Not Scientists arbeiten fleißig an ihrem neuen
Album. Die erste Single-Auskopplung "Perfect World" ist bereits für den
02.02. angekündigt. Das fertige Album "Golden Staples" gibt es dann in
vielfacher Ausführung als LP, farbige LP, lim. LP mit Siebdruckcover,
auf CD und digital zu erwerben.
Eine Tour findet dann anschließend im April und Mai statt. Hier bereits
einige Eindrücke von der letzten Tour mit The Flatliners, Hard-Ons und
Prawn:
 
https://youtu.be/E5QKXO3Fkxo
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Am Montag, dem 05.02., wird eine Antifaschistin ihre zweiwöchige
Haftstrafe in der Lübecker JVA antreten. Sie wurde im Juni 2017 vom
Amtsgericht Kiel dafür verurteilt, dass sie eine Torte auf die AfD-
Politikerin Beatrix von Storch geworfen hatte. Für die "Beleidigung"
der Politikerin, die gerne auf Menschen an den Grenzen schießen lassen
will, sollte sie eine Geldstrafe zahlen, weigerte sich jedoch. Mit der
Entscheidung, lieber in den Knast zu gehen soll gezeigt werden, dass
Menschen einzusperren nicht dabei hilft, gesellschaftliche Konflikte
zu lösen und Strafe nichts daran ändert, dass Widerstand gegen den
gesellschaftlichen Rechtsruck notwendig und richtig bleibt. Dazu gibt
es am Mo, 5.2. ab 11:30 Uhr vor der JVA Lübeck eine solidarische
Kundgebung mit Tortenwurf-Stand und der Möglichkeit Briefe zu schreiben.
 
https://rotehilfeogkiel.gaarden.net/all-cakes-against-beatrix-solidaritaet-mit-der-bald-inhaftierten-tortenwerferin/
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Die US Hardcore-Thrash Band Primal Rite hat am 26. Januar 2018 ihr
Debütalbum "Dirge of Escapism" veröffentlicht und präsentiert uns
dieses nun zusätzlich im Stream.
Das Album erschien über Revelation Records.
 
https://youtu.be/r_FwcSjsQvo
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Deafness By Noise veröffentlicht am 16. Februar 2018 ein Cover-Album, das
neben einigen bereits veröffentlichten auch unveröffentlichte Songs
enthalten wird. Dieses wird den Titel Roots Baby Roots tragen und Cover-
Versionen von Bands wie FEAR, GBH, Cro-Mags oder 7 Seconds enthalten.
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Mit der Single "Go" haben die Rock-Reggae-Pioniere von THE TIPS aus
Düsseldorf nun den ersten Track der am 02. Februar kommenden EP "Come
Closer" veröffentlicht.
 
https://youtu.be/eDFH90Qb1Lo
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Ein Lebenszeichen von World Be Free! Nachdem die Band um Scott Vogel
(Terror, Buried Alive), Arthur Smilios (Gorilla Biscuits, Token Entry),
Sammy Siegler (Judge, CIV, Rival Schools), Andrew Kline (Strife, Berthold
City) und Joe Garlipp (Despair) 2016 ihr Debüt The Anti Circle vorlegten
und mit diesem in ihrer Heimat auch einige Shows spielten, war es doch
eher ruhig geworden.
Nun feierte mit "Pressure Drop" einen bisher unveröffentlichte Song bei
unserem Kollegen von No Echo Premiere. Der Song wird auf einer Flexi des
gleichnamigenen neugegründeten Zines von Scott Vogel, Andre Kline und
Patrick Kitzel (Reaper Records) enthalten sein.
 
https://soundcloud.com/war-rec
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
23 Sekunden – Hardcore! Die Portugiesen von Reality Slap haben ein neues
Musikvideo zu ihrem Song "Berzerk" veröffentlicht. Dieser stammt von
ihrem aktuellen Album "Limitless", das 2017 auf War Records erscheinen ist.
 
https://youtu.be/zPUgEhDNhTc
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
FJØRT präsentiert uns ein neues Video zum Song "Karat". Der Track stammt
von ihrem aktuellen Album "COULEUR", das 2017 erschienen ist.
 
https://youtu.be/Db8qhJyvHYA
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Auch ein halbes Jahr nach dem aus Sicht der Polizei und Regierung
verheerend verlaufenen G20-Gipfels läuft der Prozess gegen unseren
Genossen Fabio noch immer weiter. Nach wie vor werden dem 19-jährigen
keine individuellen Straftaten vorfgeworfen, sondern nur das Mitlaufen
auf einer Demonstration.
Fabio, der am Morgen des 7. Juli am Rodenbarg (dem Ort an dem maßlose
Polizeigewalt die meisten schwerverletzten Aktivist*innen verursacht hat)
festgenommen wurde, wird unter anderem vorgeworfen, für die "bürgerkriegs-
ähnlichen Zustände" in Hamburg mitverantwortlich gewesen zu sein. Dabei
vernachlässigt die Anklage die Tatsache, dass Fabio zum Zeitpunkt der
Auseinandersetzungen schon längst inhaftiert war. Des Weiteren bescheinigte
das Oberlandesgericht Hamburg dem damals 18-jährigem bei einem
Haftprüfungstermin in bestem Nazijargon "schädliche Neigungen" und
"erhebliche Anlage- und Erziehungsmängel" - ohne je mit ihm gesprochen zu
haben. Die von Staatsanwaltschaft und Polizei forcierte Auslegung des
Landfriedensbruchs-Paragraphen gegen Fabio ist ein massiver Angriff auf das
Demonstrationsrecht und damit auf uns Alle. Das Verfahren gegen ihn soll
der Verurteilung vieler anderer Aktivist*innen vom Rondenbarg den Weg
ebnen.
Mithilfe einer unvergleichlichen Medienkampagne versucht die Polizei
seit den Geschehnissen um G20 wegen ihres eigenes Scheiterns den legitimen
und notwendigen Protest gegen den G20-Gipfel zu kriminalisieren und zu
bestrafen. Zuletzt startete sie dazu eine umstrittene Öffentlichkeits-
fahndung. Ein Ergebnis der Hetze sind absurd hohe Strafen durch die
vermeintlich unabhängige Justiz. Trotz mangelhafter Beweislage spricht die
Staatsanwaltschaft auch im Fall Fabio noch immer von einer "hohen
Verurteilungswahrscheinlichkeit". Offensichtlich soll der 19-jährige als
Sündenbock stellvertretend für die G20-Proteste verurteilt werden.
Mit Blick auf das zunehmend grotesker werdende Gerichtsverfahren rufen
wir gemeinsam mit der Kampagne "United we stand" dazu auf, Fabio bei den
nächsten Gerichtsverhandlungen im Amtsgericht Altona (Max-Brauer-Allee
91) zu unterstützen:
    
    Donnerstag, 01.02. um 9.00 Uhr
    Dienstag, 13.02. um 9.00 Uhr
    Dienstag, 20.02 um 9.00 Uhr
 
http://www.interventionistische-linke.org/termin/solidaritaet-mit-fabio-freiheit-fuer-alle-g20-gefangenen-0
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Turbonegro präsentiert uns mit "Hurry Up & Die" einen neuen Song von
ihrem kommenden Album "Rock'n'Roll Machine":
 
https://youtu.be/CMDqiyBHHt8
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Madball präsentiert uns pünktlich zum Start der Persistence Tour 2018 ein
neues Lyric-Video zu "For The Cause". Der Song stammt von ihrer aktuellen
Split mit Wisdom In Chains, die im Herbst 2017 über Fast Break! Records
erschienen ist.
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Triple B-Records, welche mittlerweile jedem Hardcore-Fan etwas sagen
sollten, haben mit einem äusserst kurzen Statement ein neues Album von
den Straight Edgern True Love aus Detroit (USA) für diesen Frühling
angekündigt. Während das letzte Album "Heaven's Too Good For Us" 2016
noch über Bridge 9-Records veröffentlicht worden war, wird das aktuelle
dann wohl vom Label rund um Sam Yarmuth aus Boston realisiert werden.
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
A Traitor Like Judas werden sich nach 18 Jahren Bandgeschichte auflösen.
So gab die Melodic Hardcore Band auf ihrer Facebook-Seite bekannt, dass
Ende 2018 Schluss ist.
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Unmittelbar vor Tourstart präsentiert uns Malevolence ein neues Video zu
"Self Supremacy". Der Song stammt von ihrem aktuellen, gleichnamigen
Album "Self Supremacy", das im Frühjahr 2017 über BDHW Records erschienen
ist.
 
https://youtu.be/-WW1-SgyuwY
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Stone, einer der Nachfolger-Bands von Expire, werden am 02. März 2018 ihr
Debütalbum "Inch Of Joy" via Noise Records veröffentlichen. Nachdem uns
die Band um Frontmann Zack Dear bereits Ende 2017 die erste Kostprobe aus
diesem präsentierte, gibt es nun Nachschlag.
So veröffentlichte Stone mit Skeletons ein weiteres Musikvideo, das ihr  
hier findet:
 
https://youtu.be/NXhwXqcRjMg
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
Solidarität statt Angst
Solidaritätserklärung mit den Betroffenen der Repression am 23.01.2018 in
Magdeburg
 
Wie bekannt wurde, stürmten Bullen am 23.01.2018 zum wiederholten Male
ein Haus in der Alexander Puschkin-Straße in Magdeburg. In dem betroffenen
Gebäude befindet sich auch ein Infoladen, welcher sich der Gentrifizierung
im Viertel entgegenstellt. Eine Person sitzt nun, nach einer brutalen
Festnahme, in der JVA Burg in U-Haft.
Es wurden neben den privaten Räumen der festgenommenen Person auch mehrere
Räume, welche der festgenommenen Person nicht direkt zugeordnet werden
konnten, von den Bullen durchsucht. Diese staatliche Aktion reiht sich
in die sich zunehmend verstärkenden Repressionsmaßnahmen gegen linke
Strukturen in der BRD ein. Die brutalen Maßnahmen, das martialische
Auftreten der Bullen vor Ort und der Versuch der Einschüchterung durch
die sich häufende Anwendung von U-Haft sind Teil einer Repressionswelle,
der wir uns momentan gegenüberstehend sehen. Ob Repression auf dem Amt,
massive Öffentlichkeitsfahndungen nach dem G20, Hausdurchsuchungen oder
Bullengewalt auf der Straße: unsere Antwort heißt Solidarität! Der Kampf
gegen ausbeuterische Systeme und Repression kann nicht deligitimiert
werden. Weder durchmassive Aufrüstung und Gewalt der Bullen, noch durch
mediale reaktionäre Hetze gegen oder das Wegsperren von Freund*innen,
Gefährt*innen und Genoss*innen.
In diesem Sinne:
Solidarität statt Angst!
United we stand, devided we fall!
Freiheit für alle politischen Gefangenen!
Rote Hilfe Leipzig
im Januar 2018
 
http://rotehilfemd.blogsport.de/2018/01/30/rote-hilfe-leipzig-solidaritaet-statt-angst/
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
HINWEIS: FÜR DIE INHALTE DER OBEN AUFGEFÜHRTEN ARTIKEL SIND DIE JEWEILIGEN
AUTOREN VERANTWORTLICH! DIE AUTOREN SIND UNTER DEN JEWEILIGEN ARTIKELN ENTWEDER
MIT NAMEN ODER MIT LINKS ZU DEREN HOMEPAGE KENNTLICH GEMACHT!
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++