Jewdriver - Plattenkritiken

Jesus Skins / Jewdriver - Split - CD / Band-Homepage / Impact Records

Tracklist:

Jesus Skins:
01.) A.C.A.B.
02.) Kirche Ja
03.) Glaubensbekenntnis
04.) Jesus Christus
05.) Religion
06.) Ein moralisches Lied
07.) Für immer Christ

Jewdriver:
08.) Don't jew me
09.) Jewdriver Anthem
10.) Hail the Jew Song
11.) Our Blame is goyim glee
12.) Pastrami on Rye
13.) Bagel Song

Kritik:

Eine Split-CD mit eine christlichen und einer jüdischen Punk-Band. Die
Jesusskins dürften wohl den meisten unter euch zumindest vom Namen her
bekannt sein und Jewdriver kommen aus Kalifornien.
Spätestens mit dieser Veröffentlichung dürfte klar sein, dass es sich bei
den Jesusskins um Verarsche handelt und man das ganze wohl mit Humor nehmen
sollte. Diesmal werden bekannte Punk-Rock Songs die sich ehemals gegen Religion
richteten umgedichtet und meist auch mit original Band-Mitgliedern eingesungen.
Somit sind diesmal sehr viele Gäste mit dabei. Neben Leuten von Slime, Emils
oder Canalterror sind auch Leute von den Ärzten dabei. Die Songs wurden eigentlich
auch allesamt witzig umgesetzt und rausgekommen sind 7 Street-Punk/Oi Songs die
Spass machen.
Als nächstes sind Jewdriver aus Kalifornien an der Reihe. Bei Jewdriver handelt
es sich um jüdische Skinheads, die Skrewdriver Songs umdichten und mit Texten zu
jüdischen Themen versehen. Witzige Idee, die auch klasse umgesetzt wurde. Mal etwas
langsamere, dann aber auch wieder kräftig nach vorne treibende Songs. Am besten
gefällt mir dabei der Song-Nr. 11.
Auch die Aufmachung der CD ist sehr gelungen. Im dicken Booklet findet man die
kompletten Song-Texte der beiden Bands, sowie auch noch eine witzige Band-History
von Jewdriver.
Insgesamt also eine recht nette Veröffentlichung bei der man ständig schmunzeln
muss und Spass macht.